HUAWEI Körperfettwaage mit Bluetooth & App im Test

Fitnesstracking und die Analyse der eigenen Körperwerte werden für viele immer wichtiger. Das eigene Smartphone und Körperfettwaagen können Dich dabei immer besser unterstützen. HUAWEI hat seit kurzem mit der AH100 eine eigene Körperfettwaage mit App am Start. Wir haben uns diese zwei Wochen lang angeschaut und sagen Dir was sie taugt!

Lieferumfang und Design

Neben der Körperfettwaage liegt der dünnen Verpackung nichts weiter bei als ein Quick-Start-Guide und einige obligatorische Hinweiskarten. Nicht einmal vier AAA-Batterien liegen der Packung bei. Diese musst Du also selbst besorgen, sie sollten die Waage laut Hersteller aber für mindestens ein Jahr mit Energie versorgen können.

HUAWEI Körperfettwaage

Öffnest Du die Verpackung, wirst Du gleich von der Waage begrüßt. Diese sieht modern und schlicht aus. Durch die stark abgerundeten Ecken und der geschwungenen Unterseite entsteht ein fast schwebender Anblick. Die Standfüße der HUAWEI Waage sind beweglich, damit kannst Du kleinere Unebenheiten des Fußbodens ausgleichen.

Von oben betrachtet ist die HUAWEI Körperfettwaage eher langweilig, wobei das in diesem Fall sicher nicht schlecht zu bewerten ist. Die Oberfläche besteht aus einer weißen Hartglasplatte. In der unteren Hälfte dieser befindet sich mittig auf einer grauen Erhebung das bekannte HUAWEI-Emblem.

Welche Daten kann die Waage erfassen?

Die AH100 kann bis zu neun Werte ermitteln, wenn Du Dich Barfuß auf sie stellst. Leider wurden in unserem Test nicht immer alle Werte ermittelt, trotz gleicher Bedingungen. Dazu später mehr. Die Erfassung folgender Werte ist möglich:

  • Körpergewicht
  • Körperfettanteil
  • Body Mass Index (BMI)
  • Körperwasseranteil
  • Muskelmasse
  • Proteingehalt der Knochen
  • Mineralgehalt der Knochen
  • Viszeral-Fett-Anteil
  • Grundumsatz

Die Körperfettmessung erfolgt mittels einer sogenannten Bioelektrischen Impedanz-Analyse (BIA) sowie durch auf der Oberfläche integrierte, transparente ITO-Sensoren. Sie ermitteln das Gewicht. Die ermittelten Werte wichen in unserem Test teilweise um mehrere 100 Gramm bei der Gewichtsmessung von der PICOOC S3 lite, die uns als Referenz dient, ab. Die Abweichungen waren mal nach oben, mal nach unten.

Die App könnte besser sein

Die ermittelten werte werden in der App leider lediglich angezeigt. Eine Interpretation der Daten erfolgt nicht. Kennst Du Dich als Nutzer mit den Werten nicht aus, musst Du erst die App verlassen und nach Normwerten zu den jeweiligen Messergebnissen suchen. Erst diese separate Suche über das Internet gibt Dir dann Aufschluss darüber, ob deine Werte normal, zu niedrig oder zu hoch sind. Klickst Du in der HUAWEI Körperfettwaage App auf einen Wert, bekommst Du leider nur einen wenig aussagenden Infotext präsentiert.

Leider keine Interpretation der Messwerte. Nur ein Infotext.

Es wäre schön gewesen, wenn HUAWEI wie PICOOC die Messwerte für Dich bereits interpretieren und geordnet darstellen würde. Gesundheits-Tipps fehlen ebenso. Hoffentlich reicht HUAWEI hier noch ein Update nach.

Ein Update wird auch deshalb wichtig sein, da die App momentan aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen bei manchen Messungen alle neun Werte ermittelte und bei anderen Messungen nur ein oder zwei Werte berechnete. Die Bedingungen waren jedoch immer gleich: Barfuß mit Smartphone und aktiver App auf die Waage stellen.

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurden nicht immer alle Daten erhoben.

Immerhin: Die App und die Waage können von bis zu 10 Personen parallel genutzt werden. Dazu muss in der App jedoch das passende Profil ausgewählt werden. Eine automatische Zuordnung der Werte, wie bei der PICOOC S3 lite erfolgt nicht.

Als positiv zu bewerten ist auch, dass die Körperfettwaage App von HUAWEI über eine Erinnerungs-Funktion verfügt, mit der Du dich automatisiert an das wiegen erinnern lassen kannst.

Wie kommen die Daten von der Waage in die App?

Per Bluetooth muss das Smartphone samt installierter „HUAWEI Körperfettwaage“-App mit der Waage gekoppelt werden. Während einer Messung musst Du die App auf deinem Smartphone geöffnet haben und Bluetooth eingeschaltet sein, andernfalls werden die Messwerte nicht an das Smartphone übertragen.

Die Avatare in der App sind noch nicht an den europäischen Markt angepasst worden.

Wer jedoch dachte, dass die Daten nur lokal auf dem Smartphone gespeichert werden, muss enttäuscht werden. Für die Nutzung der App, ohne die Du die Waage nicht verwenden kannst, musst Du eine HUAWEI-ID anlegen. Die Daten landen in der Cloud, wo auch immer sie dann gespeichert werden.

Da der Vorteil der Datensicherheit somit leider nicht mehr gegeben ist, kommt die Frage auf, warum Du denn dann zu einer wenig komfortablen Bluetooth-Waage greifen solltest. Ich persönlich kann diese Frage nicht beantworten. Zu oft kam es in dem zweiwöchigen Testzeitraum vor, dass ich mich ohne Smartphone auf die HUAWEI Körperfettwaage gestellt habe und meine Daten dann leider nicht gespeichert wurden.

Schade das die Werte nicht auf der Waage zwischengespeichert werden. Sicher eine Frage der Gewohnheit. Da ist eine WLAN-Waage wie die PICOOC S3 lite hingegen wesentlich komfortabler.

Fazit: Körperfettwaage mit schwächen

Die HUAWEI Körperfettwaage konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Die Waage sieht optisch zwar gut aus und die Koppelung erfolgte schnell und einfach. Aber die App, die HUAWEI zur Verfügung stellt, ist derzeit absolut nicht auf Augenhöhe mit Apps anderer Hersteller wie PICOOC oder Nokia.

Trotz der zwingend erforderten HUAWEI-ID werden die Messwerte übrigens nicht in andere HUAWEI Apps wie „HUAWEI Health“ übertragen. Das ergibt für mich absolut keinen Sinn. Auch die schlicht fehlende Interpretation und Einordnung der Werte ist definitiv als negativ zu bewerten.

Für eine UVP von knapp 70 € ist die HUAWEI Körperfettwaage AH100 im Fachhandel oder online erhältlich, lief aber im Test nicht besonders rund. Würde die Waage zuverlässiger funktionieren und die App deutlich verbessert werden, wäre die Waage für diesen Preis sicherlich eine Empfehlung wert. Seitens APPkosmos.de gibt es aber so keine Kaufempfehlung.

ProContra
Standfüße können durch Anpassung Unebenheiten des Bodens ausgleichenBatterien sind nicht Teil des Lieferumfangs
praktische ErinnerungsfunktionMesswerte weichen mal nach oben, mal nach unten ab; Messwerte werden nicht angezeigt/erhoben
Waage kann von bis zu 10 Personen parallel genutzt werdenKeine Interpretation des Messwerte und keine Gesundheitstipps
schöne und moderne Optik der WaageHUAWEI-ID zwangsläufig notwendig
Bluetooth ist unkomfortabel, App muss bei Messung aktiv sein

6.7Score7Funktion5Genauigkeit & Interpretation10Design5.5App6Preis/Leistung

HUAWEI Körperfettwaage AH100 bei MediaMarkt

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb möchten wir euch nicht vorenthalten, dass uns das Testgerät freundlicherweise von HUAWEI zur Verfügung gestellt wurde. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Umstand selbstverständlich keinerlei Auswirkung auf unser Testergebnis hat. Bei APPkosmos.de liest Du keine gekauften Texte, sondern immer die ehrliche Meinung unserer Autoren. Das liegt uns sehr am Herzen.

Schreibe einen Kommentar