IFA 2017: Philips Hue feiert 5. Geburtstag mit neuen Funktionen & Produkten

Philips präsentiert auf der IFA 2017 zahlreiche Neuheiten für Philips Hue. Unter anderem werden Schalter und Sensoren des smarten Lichtsystems kompatibel mit Apple HomeKit. Neue Lampen vergrößern die Auswahl und Birnen-Sets mit Hue Dimmschaltern erleichtern den Einstieg in die vernetzte Beleuchtung. Zudem kündigt der Marktführer eine neue Funktion zur Synchronisierung mit Streaming-Inhalten an.

Erweiterte Smart Home-Steuerung

Schalter und Sensoren von Philips Hue werden kompatibel mit Apple HomeKit. Ein Bridge-Update wird noch im September den Hue Tap-Schalter, Hue Dimmer sowie die Hue Bewegungsmelder dazu befähigen, direkt mit Apples Smart Home-Plattform zu interagieren und andere HomeKit-Komponenten mitzusteuern. Du kannst dann Szenen deiner Apple Home-App mit einem Tastendruck oder durch Bewegung (Bewegungsmelder) aktivieren. So genügt beispielsweise abends ein Druck auf den Hue Tap, um das Licht auszuschalten und die Gute Nacht-Szene von Apple Home zu aktivieren, die mit selbiger Aktion die Fensterjalousien herunterfährt. Philips Hue kann darüber hinaus per Sprachbefehl mit Hilfe von Amazon Alexa bzw. dem Google Assistent gesteuert werden.

Philips Hue mit Google Home Lautsprecher

Philips Hue mit Google Home Lautsprecher

Philips Hue Entertainment: immersive „Surround Beleuchtung“

Zudem kündigt Philips Lighting den Start von „Philips Hue Entertainment“ an. Die neue Funktion ermöglicht Home Entertainment in einer neuen Dimension, indem sie farbfähige Hue-Lampen mit Filmen, Videospielen und Musik synchronisiert – inklusive gestreamter Inhalte und in enger Zusammenarbeit mit der Unterhaltungsindustrie. Sie baut auf Pilotprojekten mit Partnern wie The Voice, Syfy und Live Nation auf, wobei Philips Hue Entertainment keinerlei Zusatzequipment erfordert.

Philips Hue Entertainment (c) Disney Music

Ausschnitt aus Disney Moana “How far I’ll go” von Auli’i Cravalho, Image (c) Disney Music

„Philips Hue Entertainment wird schnell, synchron und einfach einzurichten sein. Es macht Hue zu einem natürlichen Bestandteil von Gaming-, Film- und Audio-Erlebnissen. Nutzer werden räumlich in neue Sphären eintauchen, denn die Live-Synchronisierung erweitert das Geschehen von Bildschirmen und Lautsprechern auf den gesamten Raum. Wir konzipieren Philips Hue Entertainment als Surround Sound für die Augen. Wir befinden uns in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium mit führenden Anbietern der Unterhaltungsindustrie. Und heute laden wir weitere Anbieter zu unserem Early Access-Programm ein, das im Oktober startet. Mit unserem Entertainment Developer Kit können sie zum Start von Hue Entertainment im Dezember dabei sein. Gemeinsam erschaffen wir eine neue Generation des Entertainments“ – Susanne Behrens, Commercial Direktor von Philips Lighting in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

ANZEIGE

Eine Kurze aber eindrucksvolle Demonstation bekamen wir auf der IFA exklusiv zu sehen. Hue Entertainment kommt  kostenlos als Update für eine bestehende Hue-Infrastruktur. Das Update soll im Dezember erscheinen. Es aktualisiert die Software der Hue Bridges (min. zweite Generation) sowie in allen farbfähigen Philips Hue-Lampen.

Neue Lampen zur Gestaltung des Ambientes

Zu den Neuheiten gehören auch neue Lampen und Strahler der Serien „Philips Hue White Ambiance Buratto“ und „Philips Hue White Ambiance Buckram“. Die jeweils über bis zu vier einzeln ausrichtbaren Spots verfügen. Ebenfalls wurde die neue Tischleuchte „Philips Hue Felicity“, die beispielsweise auf Nachttischen das Einschlafen und Aufwachen erleichtert gezeigt. Sie kann u.a. Sonnenaufgänge bzw. -untergänge nachempfinden.

Philips Hue Felicity als Leselampe

Philips Hue Felicity als Leselampe

Des weiteren kommt mit „Philips Hue White Ambiance Struana“ eine erste Lampe speziell für das Badezimmer. Durch verschiedene Einstellungen kann passendes Licht zum Schminken oder Rasieren oder ein erholsames Spa-Erlebnis eingestellt werden. Wie bei allen neuen Philips Hue-Lampen liegt auch ihr ein kabelloser Dimmschalter bei, mit dem sich vier voreingestellte Lichtszenen synchron steuern, dimmen und wechseln lassen. Dieses Setup kann auch – mit abgespeckten Funktionen – ohne eine Bridge verwendet und jederzeit durch eine Bridge erweitert werden.

Philips Hue Struana –
Deckenleuchte mit IP44-Zertifizierung

Philips Hue White Ambiance Light Recipe Kit

Ein „Philips Hue White Ambiance Light Recipe Kit“ vereinfacht den Einstieg in smartes, bequem anpassbares Licht. Das Set umfasst eine White Ambiance E27-Lampe sowie einen mobilen Hue Dimmschalter. Mit ihm kannst Du voreingestellte Szenen zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren oder Aktivieren steuern. Das funktioniert ebenfalls auch ohne Bridge, also ohne Internetverbindung, Smartphones oder weiteres Zubehör. Zugleich eignet sich das Light Recipe Kit auch zur Ergänzung bestehender Systeme.

ANZEIGE

Doppelpacks und erweiterte Starter-Sets

Doppelpacks mit Philips Hue-Lampen erleichtern die Erweiterung bestehender Systeme. Zwei farbfähige E14-Kerzenlampen oder E27-Klassiker der „White and Color Ambiance“-Familie kommen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99,95 Euro in den Handel. Die „White Ambiance“-Varianten bereits zu 59,95 Euro (UVP), „Philips Hue White“ Doppelpacks für nur 29,95 Euro (UVP). Starter-Sets mit Bridge und drei Lampen wird künftig ein Philips Hue Dimmschalter beiliegen.

In den Handel kommen alle neuen Lampen und Leuchten noch in diesem Herbst. Weitere Informationen zu Philips Hue Entertainment folgen im Laufe des Jahres.

Schreibe einen Kommentar