Smart Launcher 5 – Runde vier des Launchers

Der vermutlich alternativste unter den alternativen Launchern geht in Runde vier (auch wenn er auf die Nummer fünf getauft wurde) und bringt nicht nur ein neues, zeitgemäßes Design, sondern auch einige neue Funktionen. Doch mehr dazu in diesem Artikel!

Doch zu Beginn für alle, die den Smart Launcher (im Folgenden kürze ich der Einfachheit halber mit SL5 ab) noch nicht kennen. Dieser Launcher nutzt einen vergleichsweise minimalistischen Homescreen und in der App-Übersicht findet man die Icons nicht alphabetisch – wie gewöhnlich – sondern in entsprechenden Kategorien, wie bspw. Kommunikation oder Internet sortiert, angeordnet.

Das neue Design

Ein Punkt, dem man den vorangegangenen Versionen des SL5 immer negativ vorhalten konnte, war das Design, welches keineswegs schlecht war, jedoch für den ein oder anderen Geschmack teils zu minimalistisch war. Auch setzten die Entwickler die zu diesem Zeitpunkt schon etablierten Richtlinien Googles bezüglich des Material-Designs nur begrenzt um. Diese Zeiten sind mit SL5 um. Die Entwickler haben sich konsequent an die aktuellen Richtlinien gehalten und haben auch neue Trends wie das adaptive Icondesign aus Android Oreo übernommen und zum Standard im SL5 gemacht.

Anpassungen des UI

Die Anpassungen an die aktuellen Richtlinien des Material-Designs bezieht auch die Bottom Bars mit ein, wie sie schon in vielen Apps Einzug gehalten haben. Und normalerweise kann ich besagte Leiste am unteren Bildschirmrand nicht leiden, da sie weder gut aussieht, noch einen für mich persönlich merklichen Vorteil bringt. Im SL5 jedoch wurde diese Leiste vorteilhaft eingesetzt. So befinden sich die Kategorien, in denen die Apps sortiert sind, nun nicht mehr an den Seiten, wie früher, sondern in einer Leiste am unteren Bildschirmrand. Das sieht hier in diesem Fall (meiner Meinung nach) besser als früher aus und ist in diesem konkreten Fall auch komfortabler in der Nutzung. Wer jedoch weiterhin das alte Modell bevorzugt, kann dieses natürlich auch weiterhin durch Änderung in den App-Einstellungen auswählen.

Die neuen Features

Die neuen Funktionen sind allem voran von eher kleiner, aber praktischer Natur. So kann man bspw. die Systemleisten ausblenden, welche auf dem Homescreen ja durchaus unwichtig sind und so einen Vollbildmodus aktivieren. Auch kann man an den Ecken des Bildschirms runde, schwarze Ecken einblenden lassen, sodass ebendieser wie bei aktuellen Smartphones abgerundet aussieht. Auch wurde mit dem sog. Smart search eine funktionstechnisch etwas aufgebohrte Suchleiste eingeführt und weiter wurden z. B. in dem Menü, in welchem man das Hintergrundbild wählen kann, die Webseiten Unsplash und Walli als Quelle für Wallpaper integriert.

Fazit: ein gerechtfertigter Sprung von Drei auf Fünf

Mit SL5 wurden einige kleine, in SL3 noch vorhandene Fehler ausgebügelt. Vor allem das Design hat sich meiner Meinung nach erheblich verbessert und was den Funktionsumfang angeht, gibt es auch einige nette Neuzugänge.

8.6Score8Funktion9Bedienung9Design8Umfang9Editor's Choice
Smart Launcher 5
Smart Launcher 5
Preis: Kostenlos+

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar