Hab deine Sensoren mit Sensors Multitool im Blick!

Na, was hat dein Smartphone denn alles für Sensoren? Weißt Du es? Ja? Nein? Egal, denn mit Sensor Multitool hast Du den Überblick und kannst die entsprechenden Daten auslesen. Und wie die App das umsetzt und was sie noch alles kann, das zeigen wir dir jetzt!

Die Sensoren im Überblick

Da natürlich je nach Gerät verschiedene Arten von Sensoren eingebaut sind, sind bei dir evtl. mehr oder weniger Sensoren in der App ersichtlich als bei mir. Ich zeige das Ganze an meinem OnePlus 6. So habe ich bei mir 13 verschiedene Sensoren verbaut. Eine kleine Auflistung aller Sensoren zeigt der nachfolgende Screenshot:

Der Aufbau der Sensordaten

Was direkt auffällt: Wir haben es hier mit Material Design zu tun, daher sind die Sensorwerte in Karten unterteilt. So haben wir beispielsweise beim Magnetsensor eine Karte mit dem Titel Info mit den entsprechenden x-, y- und z-Werten in Microtesla. Darunter findet sich dann eine Karte mit dem Titel Details, welche Informationen über den Namen, Hersteller, die Version etc. des Sensors beinhaltet. Bei einigen Sensoren gibt es dann noch die dritte Karte, welche den Titel Graph trägt. Diese zeigt eigentlich nur den Verlauf/Ausschlag grafisch an.

Bei den Info-Karten findet sich noch ein Foto-Icon. Damit können wir quasi ein Foto von den aktuellen Werten machen und diese später vergleichen. Daneben findet sich noch der unübersehbare Teilen-Button, der sich über die meisten Karten zieht, wo wir die Werte auch mit anderen Apps teilen können. In manchen Sensoren-Menüs findet sich noch ein Button, um bequem in die entsprechenden Einstellungen zu kommen. So erscheint bspw. beim Punkt Batterie der Button Nutzungsübersicht öffnen, welcher uns in die Akku-Einstellungen des Smartphones weiterbringt.

Oben in der Menüleiste gibt es noch ein kleines Bild zum Anklicken. Dieses bringt dich zu all deinen „fotografierten“ Sensorwerten, also quasi wie eine Art Archiv. Falls Du allerdings vorhaben solltest, so einen „fotografierten“ Wert über den TeilenButton zu teilen, stürzt die App leider ab.

Ausschweifer in die Einstellungen

Neben den Einstellungen für die Einheiten findet sich hier ein äußerst interessanter Punkt, den ich gerne in mehr Apps sehen würde: Eine Option, um die Werbung auszuschalten, und zwar ohne In-App-Kauf! Man wird zwar darauf hingewiesen, dass die Werbung für die weitere Entwicklung nötig ist, kann diese aber auch deaktivieren. Wobei ich hier wieder sagen muss: Für so eine tolle App kann man sich auch etwas Werbung mal angucken und den Entwickler bei seiner Arbeit unterstützen. Allerdings muss ich hier einen Punkt bemängeln: Ich hab noch nicht einmal Werbung gesehen…

Fazit: Eine geniale App, um die Sensoren seines Smartphones auszulesen!

Sensor Multitool ist schon längere Zeit mein Begleiter und hin und wieder ist es wirklich interessant, mal die Sensorwerte seines Smartphones abzuchecken. Oder auch einfach nur um zu gucken, was für Sensoren eigentlich so im Smartphone eingebaut sind und ob diese überhaupt funktionieren.

9Score8Funktion9Bedienung9Design9.5Umfang9.5Editor's Choice
Sensors Multitool
Sensors Multitool
Entwickler: Wered Software
Preis: Kostenlos
close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder