Digital Detox: So reduzierst Du deine Smartphone-Nutzung drastisch.

Unser Smartphone legen wir fast gar nicht mehr aus der Hand. Das ist erschreckend und heute dennoch total normal. Mit diesen drei kleinen Tipps reduzierst Du deine Smartphone-Nutzung einfach & drastisch.

Die Nutzung der kleinen, digitalen Alleskönner steigt und steigt. Das nimmt teils absurde Ausmaße an: satte 41 Prozent der Deutschen schauen innerhalb von 15 Minuten nach dem Aufstehen auf ihr Smartphone und gefährliche 29 Prozent beim Überqueren von Kreuzungen.

ANZEIGE

Die Smartphone-Nutzung hat heute einen so starken Umfang, dass selbst Firmen wie Google und Apple, die mit Android und iOS die am weitesten verbreitetsten mobilen Betriebssysteme entwickeln, Funktionen in ihre Systeme einbauen, die die Smartphone-Nutzung reduzieren sollen. Und das obwohl Google und Apple eigentlich großes Interesse an einer möglichst intensiven Nutzung ihrer Systeme haben!

In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie Du ganz einfach deine Smartphone-Nutzung stark reduzieren kannst. Ich verspreche dir, dass Du dabei auf keine App verzichten musst.

1. Mach dir ein Bild von deiner Smartphone-Nutzung

Wenn Du diesen Artikel liest, hast Du vermutlich selbst schon gemerkt, dass Du dein Smartphone verdammt oft nutzt. Kennst Du das? Du nimmst dein Smartphone in die Hand, schaust auf den Lockscreen, wolltest eigentlich nur die Uhrzeit checken und im gleichen Moment hast Du die Uhrzeit schon wieder vergessen? So blöd das auch klingt, Du bist nicht allein mit diesem Phänomen. Es ist nur eines von vielen, dass zeigt, wie abhängig wir von unseren digitalen Alleskönnern wir sind.

Eben schon angesprochen, gibt es mittlerweile in Android und iOS Funktionen, die uns zeigen können wie intensiv unsere Smartphone-Nutzung ist. Teilweise lässt sich damit sogar die Nutzung einschränken. Diese Funktionen stehen oft unter Begriffen wie „Digital Wellbeing“ in den Smartphone Einstellungen zur Verfügung. Sollte Dein Telefon nicht über eine solche Funktion verfügen, kannst Du die meisten Funktionen mit einer kostenlosen App wie ActionDash, Forest (den Artikel von uns findest Du hier) und AppDetox nachrüsten.

Apps für Andorid

Forest:Konzentriert Bleiben
Forest:Konzentriert Bleiben
Entwickler: Seekrtech
Preis: Kostenlos+

AppDetox - Digital Detox
AppDetox - Digital Detox
Entwickler: AppDocs
Preis: Kostenlos

Apps für iOS

‎Forest
‎Forest
Preis: 2,29 €+

Dort kannst Du deine Nutzung analysieren und beispielsweise Zeitlimits für bestimmte Apps setzen. Das hilft zum einen dabei dir bewusst zu machen wie lange und oft Du bestimmt Apps in deinem Alltag verwendest. Zum Anderen kannst Du so stickte Zeitregeln einsetzten, wie z. B. „Ich möchte täglich maximal 25 Minuten „WhatsApp“ nutzen.“. Hast Du dein selbst gestecktes Limit erreicht, erinnert dich dein Smartphone daran. Du bekommst einen Hinweis, kannst die betreffende App aber dennoch weiter nutzen.

2. Die Welt der Apps ist bunt. Mach sie grau!

Veranstaltungen auf Facebook, Fotos auf Instagram, Emojis in WhatsApp, YouTube-Videos… alles ist farbenfroh und versucht unsere Aufmerksamkeit auf sich zu zeihen. Mit diesem kleinen Trick wird das Smartphone ganz schnell uninteressant.

Gleich viel uninteressanter: Alles in schwarz-weiß auf dem Display.

Im Graustufen-Modus schaut dein Smartphone nämlich aus wie eine alte Zeitung oder ein alter Schwarz-Weiß-Film. Es fehlt einfach etwas: Der Reiz. Dein Smartphone wird ganz schnell nicht mehrt reizvoll sein. Für Mails, ein paar News lesen oder WhatsApp-Chats reicht es noch, mehr aber willst Du nicht mehr mit deinem Phone tun.

Android – So aktivierst Du den Graustufen-Modus

Auf Grund der Vielzahl an Android-Smartphones können einzelne Schritte und die Verfügbarkeit je nach Hersteller oder Modell leider variieren.

1Öffne die Einstellungen deines Smartphones und gehe auf „Über das Telefon“

2Aktiviere die Entwickleroptionen: Tippe dazu sieben Mal auf die Buildnummer.

3Gehe zurück und schaue ob im Hauptmenü der Einstellungen nun der Punkt „Entwickleroptionen“ erschient.

4Scrolle bis zu dem Punkt „Hardwarebeschleunigtes Rendern“

5Tippe auf „Farbraum simulieren“ und wähle „Farbenblindheit“ bzw. „Achromasie“ aus.

6Um wieder zu einem farbigen Bild zu gelangen: Folge der Anleitung ab Schritt 4 und wähle im letzten Schritt „deaktivieren“ aus.

ANZEIGE

iOS – So aktivierst Du den Graustufen-Modus

1Öffne die Einstellungen deines Smartphones und gehe auf „Allgemein“

2Nun tippst Du auf „Bedienungshilfen“ und dann „Display-Anpassungen“

3Tippe auf „Farbfilter“ und aktiviere den Schalter „Farbfilter“

4Wähle nun „Graustufen“ aus.

5Um wieder zu einem farbigen Bild zu gelangen: Folge der Anleitung bis zum vierten Schritt und schalte den Schalter „Farbfilter“ aus.

3. Stoppe den Benachrichtigungs-Wahnsinn

Schalte alle Töne und die Vibration deines Smartphones aus. Es ist nur eine Ausnahme erlaubt: Telefon-Anrufe. Doch damit nicht genug. Überlege dir ganz genau von welchen Apps Du (auch wenn das Smartphone von nun an immer stumm ist) Benachrichtigungen auf dem Lockscreen oder in der Benachrichtigungszeile sehen willst.

Wenige ist mehr: Aktiviere nur die Benachrichtigungen, die Du wirklich brauchst.

Gehe in den Einstellungen App für App durch und frag Dich selbst: „Brauche ich von dieser App wirklich Benachrichtigungen?“. Überlege das für jede App, vielleicht auch zweimal! Brauchst Du wirklich Benachrichtigungen von Instagram oder deinem Browser?

Android – So deaktivierst Du Benachrichtigungen von Apps

1Öffne die Einstellungen deines Smartphones.

2Gehe zu dem Punkt „Benachrichtigungen“.

3Nimm dir die Zeit und gehe App für App einzeln durch.

ANZEIGE

iOS – So deaktivierst Du Benachrichtigungen von Apps

1Öffne die Einstellungen deines Smartphones.

2Scrolle nach unten bis Du zu der Liste mit deinen Apps kommst.

3Nimm dir die Zeit und gehe App für App einzeln durch.

Du bist dran!

Vielleicht ist dir der ein oder andere Tipp in diesem Artikel zu krass. Doch wenn Du nur ein oder zwei Tipps berücksichtigst und dir bewusst machst, wie stark du deinen digitalen Alleskönner tagtäglich nutzt, bist Du schon einen ganzen Schritt näher an dein Ziel gekommen: Du hast erfolgreich deine Smartphone-Nutzung reduziert. Erzähl uns gerne wie Du diene Smartphone-Nutzung reduzierst und welcher Tipp dich inspiriert hat. Wir freuen uns auf den Austausch auf Facebook, Instagram oder per Mail mit Dir!

ANZEIGE