Ein Google freies Android – geht das?

Huawei stellte vor einigen Tages das neue Mate 30 Pro vor, nur ohne jegliche Google Dienste. Ist Android ohne die Google Apps sinnvoll nutzbar? Im ersten Teil der Serie zeigen wir euch Alternativen für den PlayStore und Maps

Durch politische Machtspiele seitens Donald Trump darf Google aktuell keine Geschäfte mit Huawei machen, darunter fällt auch die Lizenzierung neuer Smartphones für Googles Android. Dennoch brachte Huawei das neue Mate 30 Pro mit Android heraus, doch wie? Ganz einfach, Android ist im Grunde nicht Android. Das Android, welches die meisten kennen, ist eine von Google angepasste Version mit deren Apps. Das Kernandroid jedoch ist „nackt“ und OpenSource (AOSP = Android OpenSource Project). Dieses darf Huawei voll verwenden. Googles Entwickler spielen hier auch regelmäßig alle Security Patches ein, sodass die Systemsicherheit auf beiden Zweigen gegeben ist.

Huawei nimmt AOSP und erweitert diese um ein paar Systemapplikationen, die ansonsten Google bereitstellt, damit (fast) alle Apps funktionieren. Die Woche ist bekannt geworden das eine nachträgliche Installation von Googles PlayDiensten nicht möglich sein soll.

Wo bekomme ich meine Apps her?

Es gibt, und das ist kaum einem bewusst, sehr viele Alternativen zum Google PlayStore. Der einzige Nachteil ist: Bereits gekaufte Apps muss man im Zweifel erneut kaufen, es sei denn der Hersteller hat ein eigenes Shopsystem verwendet. Die wohl bekannteste Alternative ist der amazon Appstore. Dieser bietet eine bunte Fülle an verschiedenen Apps und läuft unabhängig von Googles Diensten.

Möchtest du eher OpenSource Apps haben, dann ist der F-Droid Store dein Mittel der Wahl. Zwar finden sich hier weniger Spiele, aber viele nützliche Apps. Selbst einige, die sonst im PlayStore Geld kosten. Im F-Droid Store findest du auch Apps, die den PlayStore anzapfen. Ob dies allerdings auf dem Mate 30 Pro auch funktioniert, können wir nicht sagen.

Wie navigiere ich in Zukunft?

Ja, Google Maps ist wirklich gut. Doch es verschickt auch viele Daten. Glaubt ihr nicht? Schaut euch mal die Location-History an. Aus eigener Erfahrung können wir euch, beispielsweise, folgende Apps ans Herz legen: Maps.me und OSMAnd. Beide Apps arbeiten auf Basis der OpenStreetMap und ihr könnt die Karten herunterladen. Somit seid ihr weltweit in der Lage offline zu navigieren. Die Apps unterscheiden sich in der Handhabung und am Ende kommt es auf euren persönlichen Geschmack an. Da es hier ja um Alternativen zum Google PlayStore geht, verlinken wir euch die beiden Apps bei anderen Stores:

Wie geht es nun weiter?

Ein Android Smartphone ohne Google Dienste schreckt viele zunächst ab. Doch wir können euch eins sagen: Es ist kein Hexenwerk und für jeden machbar, der will. Wenn wir ehrlich sind brauchen wir im Alltag gar nicht so viele Apps und die finden sich im jedem Store. Wie sind eure Erfahrungen mit Google Alternativen? Schreibt mir eine Mail an alexander.gruessung@appkosmos.de.

close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder