APPventskalender #13: Akku – Bluetooth Batteriestand auslesen

Mit der Open-Source App Akku kann man auf dem Mac einfach den Batteriestand von angeschlossenen Bluetooth-Geräten anzeigen lassen, da die Funktionalität in macOS nicht implementiert ist – obwohl der Standard von Apple kommt.

In dieser Artikelreihe stellen wir euch macOS Apps vor, welche, anders als man es von macOS kennt, nichts kosten und frei auf GitHub als Open-Source-Software entwickelt werden.

Apple hat mit dem Standard „Accessory Design Guidelines for Apple Devices“ einen Weg für Bluetooth Geräte geschaffen, wie diese ihren Akkustand an das verbundene Gerät übermitteln können. Die Funktion ist leider auf macOS selbst nicht implementiert. Abhilfe schafft hier die Open-Source App Akku, die verspricht, diese Funktionalität einfach mit einem Menü-Bar-Icon hinzuzufügen.

Funktionalität der App

Akku lässt sich über die GitHub-Seite einfach herunterladen und installieren. Ein Brew Paket gibt es leider nicht. Startet man die App nun, erscheint diese als Menü-Bar-Icon. Ist ein Bluetooth-Gerät verbunden, liest die App den Gerätenamen und den Akkustand aus. Diese sind im Dropdown-Menü einfach einzusehen.

Akku kann auch beim Unterschreiten einer konfigurierbaren Akkustand eine Benachrichtigung senden, damit man frühzeitig  darauf aufmerksam gemacht wird, dass das angeschlossene Gerät leer wird. Hier kann man zwischen Benachrichtigung bei 10 %, 20 %, 30 %, 40 %, oder keine Benachrichtigung wählen. Mit der Open-Source App Hidden lässt sich auswählen, wann Akku angezeigt wird.

Akku bietet die Möglichkeit, zusammen mit dem System zu starten, sodass die App von dem Nutzer nicht mehr eigenständig gestartet werden muss. Eine automatische Updatemöglichkeit ist ebenfalls eingebaut.

Fazit: Akku toller Helfer, aber funktioniert manchmal nicht

Akku ist eine sinnvolle App, die, wenn sie funktioniert, auf jedem Mac installiert werden sollte bis Apple die Funktionalität nativ implementiert hat. Leider hat die App in unserem Test nicht allen Bluetooth-Geräten einwandfrei funktioniert. In diesem Fall soll bei dem Entwickler ein Ticket geöffnet werden, damit das behoben werden kann. Doch es werden seit Januar 2020 keine Probleme mehr bearbeitet, und auch die letzte Version ist von dann.

7.2Score5Funktion8Bedienung10Design6Umfang7Editor's Choice

Akku downloaden (Github)