• iOS

Dropshare – eine Cloud nur für Dich!

Du willst mit nur einem Klick eine Datei hochladen und den Link mit jemandem teilen? Noch dazu soll die Datei auf Deinem eigenen Server landen und vollkommen unter Deiner Kontrolle bleiben? Dropshare macht dies mit einem schicken Design und einfacher Navigation möglich!

Die von Timo Josten entwickelte App für iOS und Mac OS X lässt den Benutzer einen beliebigen Server auswählen, sei es Amazon, Rackspace, Google Drive, BackBlaze oder der eigene SSH Server, und dann per Klick jede beliebige Datei hochladen. Sobald die Datei hochgeladen wurde, wird der Link in die Zwischenablage kopiert und kann überall eingefügt werden.

dropshare_datei_hochgeladen

Konfiguration

Die Konfiguration der App gestaltet sich üblicherweise recht einfach. In unserem Fall gab es jedoch ein Problem mit dem SSH-Server, welcher auf einem Synology NAS lief (mehr Informationen dazu hier). Falls man sich für einen Cloud-Dienst wie Google Drive entscheidet, ist die Konfiguration besonders leicht, da lediglich ein Benutzername und Passwort benötigt werden.

Dropshare Konfiguration

Bilder, Videos, Dokumente – alles kann geteilt werden!

Sobald die App konfiguriert ist, kann sie im “teilen”-Menü in iOS freigeschaltet und bei allen möglichen Dateien verwendet werden. Dies bedeutet, dass Dropshare mit jeder App kompatibel ist, die über die iOS “teilen”-Funktion verfügt. Mithilfe des kostenlosen Services Dropshare Sync können die geteilten Links mit der Mac-Version von Dropshare synchronisiert werden. Ein weiterer Service, Dropshare Safe, ermöglicht es, passwortgeschützte Links mit Zeitrahmen zu generieren.

Dropshare - Datei Teilen

Eine alternative zu Dropbox und Co?

Der eine oder andere verwendet Dropbox oder Google Drive ausschließlich, um Dateien hochzuladen und den Link mit Freunden und Kollegen zu teilen. Hier kann Dropshare Abhilfe schaffen. Die App verringert die Anzahl der Klicks, die dafür benötigt werden, erheblich. Allerdings kann Dropshare nicht alles ersetzen. So ist die App nicht für Kollaborationen mit anderen Personen, wie wir sie bei Google Drive und Dropbox kennen, gedacht. Über den Link lassen sich die Dateien nur herunterladen oder ansehen. Daher kann Dropshare eher als Add-on für jeden beliebigen Cloud-Service gesehen werden.

IMG_0518_framed

Fazit: kostengünstigere Variante zu Droplr

Seit ungefähr einem Jahr erhalte ich Newsletter von Droplr, einem sehr ähnlichen Service, welcher zusätzlich unbegrenzten integrierten Speicherplatz bietet. Allerdings kostet Droplr ab 5 $/Monat, während Dropshare einmalig für iOS für 6,99 € erhältlich ist und die Mac OS X Version 24,99 € kostet. Somit zeigt sich Dropshare als ideale App, um verschiedene Dateien schnell hochzuladen und den Link zu teilen. Wem die sieben Tage Testversion (bei Mac OS X) und der Preis der iOS-App etwas zu hoch sind, kann Droplr 30 Tage lang kostenlos testen, um zu sehen, ob sich so ein Service gut in den Alltag integrieren lässt. Auf lange Sicht zahlt sich Dropshare jedoch immens aus!

8.4Score10Funktion8Bedienung7Design8Umfang9Editor's Choice

Dropshare
Dropshare
Entwickler: Timo Josten
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar