DB Navigator – Nicht nur für Fernpendler

Im Zuge der Corona-Krise ist kaum noch ein Flugzeug unterwegs. Flixbus und Flixtrain haben ihren Betrieb ebenfalls eingestellt. Eines der wenigen Unternehmen, die ihren Service noch anbieten, ist die Deutsche Bahn. Die Vorurteile sind natürlich trotzdem da: umgekehrte Wagenreihung, stundenlange Verspätungen, Signalstörungen. – Welche Probleme die App DB Navigator beheben kann und welche Funktionen diese daneben hat, klären wir in diesem Review. 


Die Website der Bahn.

Die App bietet im Grunde genommen die Funktionalität der Website der Bahn an. Einige Unterscheide gibt es dennoch gleich vorweg: Sie ist schnell, hübsch und übersichtlich. Drei Dinge, die man von der Website der Bahn wirklich nicht behaupten kann. Herzstück der App ist die Reiseauskunft. Interessanterweise werden bspw. auch Flixtrain-Verbindungen ohne Probleme angezeigt, nur buchen kann man diese im Gegensatz zu Bahn-Tickets nicht. Dafür braucht es dann die Flixtrain-App. Hinterlegen lässt sich dabei die eigene BahnCard und Optionen, wie z. B. eine Fahrradmitnahme. Die DB Navigator App kann übrigens nicht nur für Fernreisen verwendet werden, sondern lässt sich auch im Nahverkehr nutzen.

Und wer es ganz genau wissen möchte, der findet in der Zugübersicht auch die Wagenreihung. Garantiert aktuell, egal was der Plan am Bahnhof sagt. So lässt sich ohne Mühe ein Kleinkinderabteil, der BahnComfort Bereich oder ein Platz für Rollstuhlfahrer finden. Neben der normalen Reiseauskunft gibt es übrigens auch noch den Sparpreis-Finder für alle, denen die Fahrtzeit nicht so wichtig ist, sondern gerne ein möglichst günstiges Ticket haben möchten. Natürlich muss man sich hier auf die Abend- oder Morgenzeiten und etwas längere Fahrten einstellen, aber das weiß man ja vorher.

Von der App zur Zugfahrt.

In der App lassen sich nun meine erworbenen Tickets anzeigen. Anstelle mein Ticket auszudrucken oder das PDF auf dem Handy heranzuzoomen, sobald der Schaffner kommt, lässt sich dieses per QR-Code vorzeigen. Dasselbe gilt auch für die etwaige BahnCard. Wieso die BahnCard nicht einfach in den QR-Code von dem digitalen Ticket integriert wird, ist allerdings etwas unverständlich.

Verspätungen schafft die App leider natürlich nicht ab. Mit der App seit ihr allerdings immer so früh wie möglich informiert. Die App schlägt von sich verschiedene Alternativfahrtmöglichkeiten vor.

In der App findet sich das gesamte Bahn-Sortiment.

Neben der Auskunft und Deinen Tickets finden sich auch regionale Angebote, wie die Länder-Tickets oder das Quer-durchs-Land-Ticket, verschiedene Angebote für Monats- und Wochenkarten, sowie Verbundtickets für Euren lokalen Nahverkehrsverbund. Gerade, wenn Ihr oft pendelt, könnt Ihr statt der verschiedenen Apps der Nahverkehrsverbünde alle Informationen im DB Navigator bündeln.

Für die BahnCard Nutzer sind hier die Möglichkeiten seinen Punktestand einzusehen, diese Punkte einzulösen oder weitergehende Dinge, wie Details zu seiner BahnCard einzustellen, noch praktisch. – Hier hat die DB nachgelegt. Vor einigen Wochen wurde man hier noch auf die Website verwiesen.

Fazit: Grundsolide und nicht nur für den Fernpendler.

Die DB Navigator App ist auf den Fernverkehr ausgelegt. Die Aufgaben übernimmt die App ohne Probleme. Ob Auskunft, Ticket oder BahnCard. Die App sorgt für weniger Papierkram und das Einchecken auf dem eigenen Handy ist echt praktisch. Im Nahverkehr lässt sich die App allerdings auch nutzen. Dank einer guten Karte und die Integration aller relevanten Nahverkehrsverbünde ist die DB Navigator App Konkurrenz für Google Maps.

7.6Score8Funktion8Bedienung7Design8Umfang7Editor's Choice
DB Navigator
DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
‎DB Navigator
‎DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder