Geldausgaben leicht aufgeteilt: Tricount macht’s möglich!

Wer kennt das nicht? Man ist mit Freunden auf Urlaub im Restaurant und fragt nach der Rechnung. Der eine hat kein Bargeld, der andere kann nur mit Karte bezahlen. Und schon häufen sich die ersten Schulden hier und da. Alles kein Problem, doch irgendwie wird das ganze im Laufe des Urlaubes nicht einfacher, sondern immer komplizierter. Mit Tricount wird die gesamte Reise unkomplizierter und wesentlich entspannter. Heute zeigen wir euch, was die App alles kann!

Das Konzept ist relativ simpel: jede teilnehmende Person kann ihre Ausgaben (oder auch die von anderen) eintragen. Tricount berechnet, wer gerade im Plus ist, und welche Schulden entstanden sind. Dabei wird darauf geachtet, dass am Schluss die wenigsten Geldtransaktionen benötigt werden. Somit bleiben die Kosten stets sichtbar und es kann leicht entschieden werden, wer die nächste Ausgabe für die Gruppe tätigt.

Onboarding: schneller geht’s nicht

Wie bei so ziemlich den meisten Apps kann man sich auch bei Tricount einloggen, ein Konto erstellen und los starten. Am einfachsten ist es aber, wenn Du den Tricount-Link geschickt bekommst und einfach nur deinen Namen auswählst. Das Verknüpfen mit einem Google-/Facebook- oder Tricount-Konto ist optional, wenn ein Backup verwendet werden soll. Außerdem ist es möglich, mehrere Tricounts mit verschiedenen Personen zu besitzen.

Komplexere Rechnungen

In einem Restaurant geben nur selten alle gleich viel aus und auch hierfür gibt es eine Option in Tricount. Beim Hinzufügen der Ausgabe, kannst Du zwischen einer einfachen und einer erweiterten Ausgabe entscheiden. Bei der erweiterten kann der Betrag pro Person gewählt werden. Zusätzlich kann ausgewählt werden, für wen bezahlt wurde und natürlich wer gezahlt hat. Nicht immer ist es so, dass alle von einer Ausgabe betroffen sind.

Tricount kann auch kompliziertere Rechnungen aufteilen.

Überblick der aktuellen Ausgaben

In der App gibt es zwei Ansichten: eine Auflistung der Ausgaben und eine Übersicht der aktuellen Salden. Bei der Übersicht wird angezeigt, welche Schulden noch offen sind und wer sich gerade im Plus befindet. Es besteht auch gleich die Möglichkeit, den offenen Betrag via Paypal zu bezahlen. Du kannst einen Tricount einfach per URL mit Freunden teilen und sie somit recht schnell einladen.

Personen, die im Minus sind können einfach z. B. das nächste Essen für alle bezahlen.

Fazit: Einfach, intuitiv und unkompliziert

Die App löst das teilweise unangenehme Problem der Schulden auf eine einfache Art und weise. Die Übersicht der Salden macht es sehr leicht zu bestimmen, wer als nächster zahlt und welche Schulden noch offen sind. Was wir uns noch gerne wünschen sind eine automatische Synchronisierung und eine Verlaufsübersicht, falls etwas bearbeitet wird. Momentan könnte jemand einen Eintrag ändern bzw. löschen und es könnte niemand nachvollziehen dass dies passiert ist. Vor allem für Reisen und Ausflüge mit Freunden ist Tricount sehr gut geeignet und durch die wenig invasiven Werbungen auch allein in der gratis Version zu empfehlen.

Webseite von Tricount

Tricount - Ausgaben und Kosten mit Gruppen teilen
Tricount - Ausgaben und Kosten mit Gruppen teilen
Tricount - Ausgaben teilen
Tricount - Ausgaben teilen
Entwickler: Tricount
Preis: Kostenlos+
8.8Score9Funktion8.5Bedienung8.5Design9Umfang9Editor's Choice