RCT Classic – Der Klassiker unter den Achterbahnsimulatoren – Top oder Flop?

Wie habe ich dieses Spiel geliebt: RollerCoasterTycoon und sein Nachfolger RCT2. Höhen und Tiefen, stundenlanges Suchten. Ob das der Nachfolger RCT Classic immer noch schafft und ob dieses Spiel auch eine Achterbahn der Gefühle auslöst, erfahrt Ihr heute.

Das ist Kindheit. RollerCoasterTycoon (oder kurz RCT) erschien erstmals 1999 für heimische Computer und war damals schon ein großer Erfolg. Dem schloss sich 2002 RCT2 an, welches im selben Grafikstil die Fans begeisterte. Ab RCT3 ging es aber spürbar abwärts. Eine missratene 3D-Optik und ein verschandeltes Wirtschaftssystem (RCT World) vergraulten die Fans der ersten Stunde, die schon seit langem eine klassische RCT Version für mobile Endgeräte forderten. 2016 war dies dann auch soweit. RCT Classic erblickte das Licht der Welt. Ein vollwertiger RollerCoasterTycoon-Titel im Stil der alten Tage für einen einmaligen Festbetrag von unter 10 € löste einen regelrechten Ansturm aus. Im Spiel gibt es keine Werbeeinblendungen oder sinnloses „Du musst 24h warten“-Gameplay. Lediglich drei Erweiterungen kann man kaufen, die aber eher „nice to have“ sind und nicht benötigt werden.

screener_20170304(08_58_51)

Es geht hoch hinaus

Nach dem Start des Spieles begrüßt uns die altbekannte Oberfläche, wo wir ein neues Spiel starten oder einen gespeicherten Park öffnen können. Dabei gibt es wieder eine große Zahl an vorhandenen Szenarien, die der Nutzer erst einmal schaffen muss. Dabei wurde aber die Oberfläche nicht 1:1 übernommen. Die Bedienung per Finger erfolgt sehr präzise und die minimalen Änderungen fallen in der alten Optik kaum auf.  Selbst das Bauen der Achterbahnen geht leicht von der Hand, auch wenn man hin und wieder mit der Ansicht unter der Erde zu kämpfen hat.

screener_20170304(08_58_51)

Wo es nach oben geht, kommt auch der Abgrund

Wir wären naiv, wenn wir annehmen, dass RCT Classic ohne Macken kommt. Für dieses Spiel ist ein zu kleines Smartphone nicht empfehlenswert. 5 Zoll sollte das Display schon haben, auf einem Tablet macht es natürlich umso mehr Spaß. Auch kleine Bugs sind noch im Spiel enthalten, wie der bereits angesprochene Bug unter der Erde. Man muss aber positiv erwähnen, dass hier regelmäßig mit Updates nachgeholfen wird.

screener_20170304(08_59_09)

Fazit: Yeah

Dieses Spiel kann ich echt zu 100 % empfehlen. Mehr muss man dazu gar nicht sagen. RCT Classic wirft den Spieler zurück in gute, alte Zeiten und das ohne Kompromisse. Getestet haben wir lediglich die Android-Version. Eine Version für iOS ist ebenfalls erhältlich.

9Score8Funktion9Bedienung9Design9Umfang10Editor's Choice
RollerCoaster Tycoon® Classic
Entwickler: Atari, Inc.
Preis: 6,99 €+
RollerCoaster Tycoon® Classic
Entwickler: Atari
Preis: 5,99 €+

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.