TIPP 10 – Schluss mit Wünsch-Dir-Was-Fingersystemen!

Du kannst mit fünf Fingern flüssig schreiben? Beachtlich. Zwei? Eher schlecht als recht. Gar nicht? Dann wird es aber höchste Zeit! Nur mit dem Zehnfingersystem kannst du absolut fehlerfrei schreiben und nur auf den Bildschirm gucken. TIPP 10 macht es möglich.

Die Anmeldung bei „TIPP10“, Web-Version

Nur Systeme mit Hardware-Tastatur? – Theoretisch nein!

TIPP 10 gibt es sowohl als Webapp als auch als Desktop-App für Windows. Diese sind im Funktionsumfang völlig identisch. Anhand von verschiedenen Lektionen bringt TIPP 10 dir das 10-Finger-Schreiben Schritt für Schritt bei. Wir haben den Lernfortschritt über die 20 Lektionen verteilt als etwas zu langatmig empfunden. Hierbei kommt es aber sehr stark auf den jeweiligen Lernenden/die Lernende an. So werden in den Lektionen jeweils die erforderlichen Griffe erklärt und auf Wunsch auch farblich dargestellt. Weitere Hilfen wie das Anzeigen der benötigten Griffe bzw. Tasten usw. sind auch vorhanden.

Welcher Finger ist der Lahmste?

Besonders gut gefallen hat uns, dass es möglich ist, jede Lektion mehrmals durchzugehen und die Einstellungen und Hilfen wie z.B. die Wörteranzahl und Zeit eigenmächtig zu verändern. Am Ende einer jeden Lektion bietet der Service eine detaillierte und aufschlussreichen Überblick über die Statistik. Neben der Schreibgeschwindigkeit und Fehler lässt sich genau der Fortschritt feststellen und in Relation mit den älteren Lektionen setzen. Außergewöhnlich gut war die genaue Aufdröselung der Fehler pro Finger. Diese ist sehr praktisch im Bezug auf eine Fehleranalyse.

Das Aufgabenformat bei „TIPP10“, Web-Version

10-Finger-Schreibfans kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten!

Neben den reinen Lektionen gibt es auch noch sogenannte „Freie Lektionen“, in denen im Prinzip ein normales Diktat vorgegeben wird. Dies macht aber für den Nutzer erst ab ca. Lektion 17 Sinn, da die benötigten Zeichen erst mir dieser Lektion gelernt werden. Neben den Freien Lektionen lassen sich auch noch eigene Diktate erstellen. Eine Funktion, die wir einerseits als sehr praktisch empfunden haben, aber auch nie benutzt haben. Wer möchte, kann hier aber eigene Übungsdiktate erstellen, um Fehlerschwerpunkte weiter zu üben. Der Aufwand lohnt sich unserer Meinung nach aber nur kaum. Die Übungslektionen selber schaffen es, das 10-Fingersystem mit ein wenig Übung beizubringen. Am wichtigsten ist hier allerdings, dass man dranbleibt und konsequent dann nur noch das Zehn-Finger-Schreibsystem benutzt. Die Bedienung der Webapp und des Programms ist einfach, am Design dürfte man noch ein wenig feilen. Gerade die Desktop-App sind noch ein wenig altmodisch aus.

Die Aufgabenmodule, Desktop-Version

Fazit: Tippen mit Geschwindigkeit.

TIPP 10 ist eine kostenlose und sehr gute Alternative zu den ganzen anderen 10-Fingersystemprogrammen. Besonders praktisch ist, dass die Software sowohl als Webapp als auch als Desktop-App für Windows verfügbar ist. Hier und da ließe sich das Design im Gegensatz zur Bedienung noch verbessern. Wir empfanden die Lerngeschwindigkeit als ein bisschen zu langsam. Dafür kann man sich bei konsequenter Nutzung des 10-Fingersystems sicher sein, dieses nachher zu beherrschen.

7.8Score8Funktionalität8Bedienung6Design9Umfang8Editor's Choice

Schreibe einen Kommentar