Adobe Photoshop Express – Bildbearbeitung Pro?

Seien wir mal ehrlich: Die Fotobearbeitungsapps für Android überbieten sich dabei, wer die meisten bescheuerten Filter liefern kann. Und für Windows Mobile gibt es fast keine vernünftige App? Nicht ganz. Ein bekannter Name sticht heraus: Adobe mit Photoshop Express. Was das Tool taugt – und das trotz Windows Mobile Abzug – erfahrt Ihr in diesem Review.

 

Und das ist echt kostenlos?

Und gleich am Anfang dieses Artikels müssen wir schon wieder etwas zugeben. Mit dem „echten“ Photoshop lässt sich das Tool nicht wirklich vergleichen. Zu verschieden sind die Einsatzgebiete, die Intention, Umsetzung und nicht zuletzt die Funktionalität. Adobe Photoshop kann durchaus noch einen Tacken mehr als diese App. Prinzipiell ist Photoshop Express auch nur ein einfacher Fotoeditor. Dabei springen ein paar Einstellungsmöglichkeiten wie Sättigung, Schwarzwert, Kontrast und Helligkeit raus und dazu kommen noch ein paar Effekte und viele wirklich schöne Filter. Trotzdem eigentlich nichts besonderes.

ANZEIGE

Gut gefällt uns aber, dass sich die App sowohl am PC als auch auf einem Mobilgerät gut bedienen lässt. Die Menüs sind einfach gehalten und alle Auswahlmöglichkeiten werden durch Regler und Scrollen gelöst. Das ermöglicht natürlich nicht den genau gesetzten Schwarzwert an genau dieser Stelle, wie man das als professioneller Fotograf vielleicht möchte. Diesen Anspruch erhebt die App aber auch gar nicht und soll nur ein Tool sein, das dabei hilft, seine Fotos ein klein wenig aufzuhübschen.

Und wie soll ich die qualitativ guten Bilder nun teilen?!

Gut gefällt uns dabei, dass die Fotos auch gleich auf Facebook geteilt werden können. Allerdings fragen wir uns hier, wieso die Adobe Photoshop Express nicht immer einwandfrei mit der Facebook App kommuniziert und diese öffnet. Ein Manko, das auf Windows viel zu lange bestand, nun aber bereits mit dem Anniversary-Update gelöst werden konnte. Problematisch ist auch, dass weitere Plattformen wie Google+, Instagram, WhatsApp, nicht in die App eingebaut wurden. Die Endprodukte hingegen kommen stark auf das Können des Fotografen an. Spannende Perspektiven lassen sich aber problemlos gestalten, ohne dass man ins Detail gehen muss. Für diesen Zweck müsste man dann schließlich auch Adobe Photoshop selber benutzen. Versteht man diese App also als eine Teaser- und Light-Version des „echten“ Adobe Photoshop, kann man mit der vorhandenen Funktionalität und Qualität durchaus zufrieden sein.

Fazit: Eine App, die sich lohnen kann.

Adobe Photoshop Express ist eine nette, kleine App zur Fotobearbeitung. Sie bringt alle gängigen Standards mit, fühlt sich gut an und der Umgang fällt sehr leicht. Ein großes Manko sind allerdings die Möglichkeiten, das Bild selber in verschiedenen sozialen Netzwerken und anderen Plattformen zu teilen. Mit dem „richtigen“ Adobe Photoshop lässt sich die App sicherlich nicht vergleichen, aber für den Standardbenutzer reicht die Funktionalität völlig aus.

7.4Score8Funktionalität8Bedienung7Design7Umfang7Editor's Choice

Schreibe einen Kommentar