Game of Thrones – Spin-of Story in einem Spiel

Die Erfolgsserie von HBO, Game of Thrones, hat nun mit dem von Telltale Games entwickelten Adventure/Point-and-Click Spiel ein spielerisches Pendant zur Serie. Wobei „Pendant“ nicht so ganz stimmt. Spin-of trifft es eher. Ob das Spiel dabei gut umgesetzt wurde und Spaß macht, erfahrt ihr hier.

Eins Vorweg: Wer mit der Serie noch nicht bis zum Ende der 3. bzw. dem Anfang der 4. Staffel gekommen ist, dem spreche ich hiermit eine deutliche Spoiler-Warnung aus! Denn die Story des Spiels setzt an einem der größten Wendepunkte innerhalb der Serie an!

Die Anfänge

Die Story des Spiels setzt rund um die Geschehnisse der roten Hochzeit an und erzählt dabei die Geschichte des Hauses Forrester, eines stark loyalen Haus im Norden von Westeros. Und auf Grund dieser Loyalität geraten die Forresters zunehmend in Schwierigkeiten mit der Krone und einigen rivalisierenden Häusern. Und genau in diesen Konflikt, der gewissen Ähnlichkeiten zu Konflikten in der Serie aufweist, wird man nun hineingeworfen. Man ist nun nicht mehr nur Zuschauer, man ist Teil des Geschehens.

Die Spielweise

Im Grunde ist das Spiel in gewisser Weise eine Kombination zwischen einer Serie und einem Spiel. Denn das Spiel ist in gewisser Weise eine Serie, bei der man jedoch als Spieler die Antworten in den Dialogen steuern kann. Dabei hat man in der Regel zwei oder vier Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. Dabei haben die Antwortmöglichkeiten immer einem mehr oder weniger großen Einfluss auf den Verlauf der Serie. Leider muss man dazu sagen, das in den meisten Fällen das „weniger“ zutrifft. Denn das Grundgerüst der Story steht und die Antworten folgen meist diesem Grundgerüst, ohne das wir als Spieler die Wahl hätten es einzureißen. Zwar kann man ab und an mal einen Umweg zum Ziel der Episoden nehmen, aber über kurz oder lang kommt man doch zu dem vorbestimmten Ende. Im Großen und ganzen macht es dennoch einigen Spaß, da man hier eine Art „Serie 2.0“ hat, da eine gewisse Interaktion möglich ist. Erwähnenswert ist auch, dass sämtliche Dialoge etc. in englischer Sprache vorliegen. Man sollte also mit gesprochenem Englisch recht gut klar kommen!

index2

Gute Umsetzungen

Das schöne an dem Spiel ist hierbei aber dennoch die Qualität der Story und die glaubwürdige Präsentation der Charaktere. Sowohl spielspezifische als auch aus der Serie schon bekannte Charaktere werden dort in ihren Handlungsweisen glaubwürdig und nachvollziehbar dargestellt. Eine weitere Parallele zur Serie ist die Abhandlung mehrerer Hauptcharaktere, welche sich an verschiedenen Orten aufhalten. Das bringt, wie auch in der Serie, ein wenig Dynamik in die Story. Bei der Qualität und der Umsetzung der Story kann man also nicht wirklich meckern.

Der Preis

Ein etwas größerer Nachteil des ganzen ist für einige möglicherweise der Preis. Denn von den sechs aktuell erhältlichen Episoden (die etwa 1 Stunde dauern) ist nur die erste kostenlos und für jedermann erhältlich. Die anderen fünf kosten, wenn man sie einzeln erwirbt 5,19 € pro Episode, also insgesamt 25,95 €. Billiger ist es hierbei wenn man alle zusammen kauft, was 20,78 € kostet. Betrachtet man aber die qualitative Umsetzung der Episoden ist der Preis von knapp 20 € durchaus akzeptabel.

Fazit: Vor allem für Fans ein interessant umgesetztes Spiel

Ein gut umgesetztes Spiele-Pendant zur Serie Game of Thrones. Wer mit gesprochenem Englisch kein Problem hat und schon die Serie extrem gut findet, wird mit diesem Spiel einige Freude haben. Trotz des (für einige möglicherweise) hohen Preises.

Game of Thrones
Game of Thrones
Entwickler: Telltale Games
Preis: Kostenlos+
8.8Score9Spielspaß10Bedienung8Design8Umfang9Editor's Choice

Schreibe einen Kommentar