Bitcoins sicher auf Deinem Android-Gerät speichern

Die Cryptowährung “Bitcoin” ist aktuell ein sehr interessantes Investment. Allein heute ist die Währung fast 3.0 % gestiegen, was ca. 30 $ entspricht. Bei einem Wert aktuell 1027 $ pro Bitcoin ist die Sicherheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. In diesem Guide erfährst Du, wie Du Deine Bitcoin sicher auf dem Handy verwaltest und diese auch bei einem Geräte-Reset nicht verlierst.

Warnung: Nutze Bitcoin und damit in Zusammenhang stehende Dinge jeder Art bitte immer mit Vor­sicht! Weder APPkosmos noch der Autor des Artikels übernehmen Verantwortung für eventuelle Schäden und Verluste. Lass die Finger von diesem Thema, wenn Du dich nicht sehr gut damit auskennst!

Bitcoin ist eine dezentralisierte Cryptowährung. Das bedeutet, es gibt keine zentrale Autorität, die die Menge an Bitcoins, den Wert und andere Faktoren bestimmt. Bei Bitcoin übernimmt das ein mathematischer Algorithmus. Durch den Anstieg auf über 1000 $ zum Ende 2016 kommen viele Investoren, die leichtsinnig Bitcoins kaufen, aber nicht genau wissen, wie sie diese sicher speichern können.

Genau genommen werden Bitcoins gar nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern in der Blockchain, einem zentralisierten “Überweisungbuch”. Die App auf dem Handy verwaltet nur den Private-Key, also ein Passwort, mit dem die Bitcoins ausgegeben werden können. Ist dieser Private-Key weg, zum Beispiel durch einen Geräte Reset gelöscht, so ist auch der Zugriff auf die Bitcoins weg.

Bitcoin auf Android: Mycelium Bitcoin Wallet

Ein Bitcoin Wallet ist die Adresse, auch Public-Key, und der Private-Key. Ein Wallet-Programm oder eine Wallet-App verwaltet diese Keys. Eine der bekanntesten Bitcoin-Wallet-Apps für Android ist Mycelium. Sobald man Mycelium startet, öffnet sich ein Popup, das fragt, ob man ein Wallet wiederherstellen oder ein neues Wallet erstellen will. In unserem Fall haben wir noch kein Bitcoin Wallet, wählen also “Wallet erstellen” aus. Schon haben wir ein Wallet erstellt und können uns ins Crypto-Business stürzen.

Das Mycelium Android Wallet

Das Mycelium Android Wallet

Sicherheit der Bitcoins verbessern

Momentan haben wir ein Bitcoin Wallet, welches kein Backup besitzt und nicht per PIN geschützt ist. Sollte also jemand das Handy stehlen, kann er ganz einfach an die Bitcoin kommen und diese theoretisch ausgeben. Auch wir können das Wallet nicht auf einem anderen Handy oder mit einem anderen Wallet-Programm wiederherstellen, da wir noch kein Backup gemacht haben.

Als ersten Schritt sollten wir also in die Einstellungen gehen und unter “PIN EINSTELLUNGEN” einen PIN festlegen, der beim Öffnen des Wallets abgefragt werden soll. Dieser sollte möglichst nicht der Geburtstag der Oma oder die Hausnummer sein!

Als zweiten Schritt erstellen wir ein Backup. Dazu brauchen wir einen Stift und ein Blatt Papier. Wir gehen zum Tab “Account”, wählen den Account aus und drücken auf “Backup erstellen”. Hier werden uns 12 zufällig gewählte Worte präsentiert, mit denen das Wallet zurückgesetzt werden kann. Diese Worte sollten sorgfältig auf dem Blatt Papier notiert werden. Hat man die 12 Worte notiert, fragt Mycelium zwei dieser Wörter noch einmal ab, um sicherzustellen, dass alles korrekt notiert wurde.

Mit diesen 12 Wörtern kann jeder Zugriff auf das Bitcoin Wallet erhalten, deshalb sollten diese unter allen Umständen geheim gehalten werden und beispielsweise in einem Bankschließfach gelagert werden.

Der Recovery Phrase sollte auf einem Blatt Papier notiert werden und geheim gehalten werden

Der Recovery Phrase sollte auf einem Blatt Papier notiert werden und geheim gehalten werden

Bitcoins nutzen

Um Bitcoin an das Mycelium Wallet zu schicken, kann man ganz einfach die Adresse (die etwa dieses Format hat: 1Gero3TxAbZq7qxuRujNyJJPX9srkaxuFV) an den Sender übermitteln oder diesen den QR Code scannen lassen, den Mycelium anzeigt. Es ist bedenkenlos möglich die Adresse weiterzugeben, denn sie erlaubt keinen Zugriff auf den Inhalt des Wallets. Sobald eine Adresse benutzt wurde, wird Mycelium eine neue Adresse generieren, da dies für eine höhere Sicherheit sorgt. Die alte Adresse kann jedoch weiterhin benutzt werden, um Bitcoin zu akzeptieren.

Um Bitcoin zu senden, drückt man einfach auf “Senden” und wählt aus, ob man eine Adresse eingeben will, einen QR Code scannen oder eine Adresse aus der Zwischenablage nutzen möchte.

Hier sollte zum erstellen des Recovery Phrase gedrückt werden

Hier sollte zum erstellen des Recovery Phrase gedrückt werden

Mycelium Bitcoin Wallet
Preis: Kostenlos

Fazit: Mit diesen Tricks ist Dein Investment sicher

Bitcoin hat viele Vorteile, die aber auch Nachteile sein können. Weil es keine Charge-Backs gibt , sollte man immer auf der Hut vor Programmen oder Apps sein, die Zugriff auf das Wallet erlangen und Bitcoins stehlen. Hat man eine PIN eingestellt und die 12 Recovery-Wörter aufgeschrieben und gut verwahrt, ist man auf der sicheren Seite. Sollte das Handy gestohlen werden oder die App durch einen Factory Reset gelöscht werden, so kann man durch den Recovery Phrase wieder Zugriff auf seine Coins bekommen. Sollte man sehr große Mengen an Bitcoins speichern wollen, so lohnt sich die Anschaffung eines Hardware Wallets, welches noch sicherer ist als eine Android App.

Warnung: Nutze Bitcoin und damit in Zusammenhang stehende Dinge jeder Art bitte immer mit Vorsicht! Weder APPkosmos noch der Autor des Artikels übernehmen Verantwortung für eventuelle Schäden und Verluste. Lass die Finger von diesem Thema, wenn Du dich nicht sehr gut damit auskennst!