TP-LINK präsentiert Smartphones und neue smarte Glühbirnen

TP-Link will als Firma mit günstigen Produkten bei guter Qualität überzeugen. Die neusten Produkte aus dem Hause sind dabei das „Neffos X9“ und „Neffos P1“ sowie neue smarte Glühbirnen, die alle im Rahmen der internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt wurden.

Das neue Mittelklasse-Smartphone von TP-Link: Das „Neffos X9“.

Spitzenreiter in der Mittelklasse bei TP-Link

Das „Neffos x9“ mit einem 5,99 Zoll-FullView-Display hat auf der Rückseite ein Dual-Kamera-System von 13 MP + 5 MP. Auf der Vorderseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera. Auf der Rückseite besitzt das Smartphone außerdem einen Fingerabdrucksensor. Das Smartphone bietet aber auch Face Unlock an. Das X9 kommt mit Android Oreo 8.1 und dem hauseigenen User Interface NFUI und will mit einem MediaTek-Core-Prozessor, einer Dual-Core-Mail-7860 Grafik und 3 GB RAM überzeugen. Ab September soll das Smartphone für 179 Euro (UVP) erhältlich sein und stellt laut Hersteller in Preisbrecher in diesem Qualitätsniveau dar. Ein ausführliches Review des Geräts wird folgen.

Eine Planskizze für das angedachte „Neffos P1“.

Altes Konzept in neuem Produkt.

Neben dem „Neffos X9“, hat TP-Link auch eine Konzeptstudie zu dem kommenden „Neffos P1“ auf der IFA vorgestellt. Das als „Projector Phone“ betitelte Smartphone soll mit einem integrierten Laser-Projekter mit einer HD-Auflösung Bilder bis zu einer Diagonale von 200 Zoll auf die Wand werfen können. Diese Größe sei allerdings nur unter Optimalbedingungen möglich. Klassischer ist vielleicht eine Diagonale von 70 Zoll bei einem Abstand von 1,8 m zwischen dem Smartphone-Beamer und der Wand. Das Handy bietet darüber hinaus aber auch eine intelligente Trapezkorrektur, die das projizierte Bild automatisch begradigt. Außerdem kann das „Neffos P1“ mit einem Kontrastverhältnis von 5.000:1 aufwarten. Klassische Beamer haben allerdings meist deutlich größere Kontrastverhältnisse. Eine entsprechende Abdunklung des Zimmers, wird bei dem „Neffos P1“ also unbedingt notwendig sein. Mit dem Akku von 4.000 mAh soll der Beamer vier Stunden lang laufen können.

Die neuen Kasa SMart Light Bulbs.

Auch Smart-Home ist ein Thema.

Interessant sind auch die Kasa Smart Light Blubs KL110, KL120 und KL 130 von TP-Link. Zwar ist der Markt mit smarten Glühbirnen schon recht breit gefächert. TP-Link präsentiert mit der neuen Generation seiner Glühbirnen aber erschwingliche Geräte für 24,99 – 39,99 Euro, die ebenfalls mit der Einstellung von Helligkeit, Farbtemperatur, Farbtönen und Light-Schedules über die eigene App oder über den Google Assistant, Amazon Alexa oder Microsoft Cortana aufwarten können und somit für die Leistung relativ günstiger zur Konkurrenz sind.