IFA 2017: Nicht nur Gaming: Acer mit interessanten Computern auf dem Vormarsch

Auch wenn auf der Acer Pressekonferenz Predator als Gaming-Marke in den absoluten Mittelpunkt gestellt wurde, hat Acer einige sehr interessante andere Geräte präsentiert, die wir euch in diesem Artikel nun vorstellen wollen. Reden wir also über das wahrscheinlich nun beste 2-in-1 auf dem Markt, dem dünnsten Laptop der Welt und einem All-In-One-Computer, der in Sachen Design und Funktionalität sich mit der Konkurrenz messen kann.

  

Ein 2-in-1 der Extraklasse!

Das Switch 7 in der Black Edition kommt hierbei mit einem Intel Core i7855OU-Prozessor und kann wie seine Vorgänger Switch Alpha 12 mit einem Fanless-Design aufwarten. Das bedeutet, dass der Prozessor und die anderen Bestandteile des 2-in-1s durch ein Liquid-Cooling-System gekühlt werden. Nervige Lüfter-Geräusche bleiben euch also erspart. Das Besondere am Switch 7 ist hierbei der doppelte Kreislauf des Liquid-Cooling-Systems, wodurch eine noch höhere Leistung erreicht werden kann. Das Gerät kommt dabei mit bis zu 16 GB DDR3-RAM, einer 5MP, 1080p Rückkamera und einer 720p Frontkamera sowie einer 512 GB SATA, wobei hier eine schnelle SSD zumindest als Option zu wünschen gewesen wäre. Alleine wiegt das Tablet 1.15 kg und zusammen mit der abnehmbaren Tastatur wiegt es 1,55 kg. Dank des geringen Gewichts kann man das 2-in-1 sehr einfach transportieren und mobil arbeiten.

Toll ist hierfür auch das große 13,5 Zoll Display, das aber leider wie auch der Vorgänger schon sehr dicke Bildschirmränder hat. Dafür kommt das 2-in-1 mit einer NVIDIA GeForce MX 150, was ordentlich Grafikpower verspricht und das Tablet zu einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden bringt. Besonderheiten sind auch die Unterstützung von Windows Hello mit einem unter dem Tablet integrierten Fingerprintsensor und ein im Gehäuse vorfindbarer Stift, der die volle Funktionalität von Windows Ink auszunutzen verspricht. Zu dem Gerät haben wir ebenfalls ein Hands-on produziert, welches ihr oben sehen könnt.

Der dünnste Laptop der Welt: Mal wieder.

Bereits im letzten Jahr hatte Acer das dünnste Laptop mit 1 cm Dicke vorgestellt, worauf sie dann am Tag darauf von Lenovo unterboten wurden. Heute konnte Acer auf 0,9 cm Dicke nachlegen und hat das Swift 5 vorgestellt, welches entweder mit einem Intel i7 oder Intel i5 daher kommt. Dieses hat einen RAM von 8 bzw. 16 GB, eine 512 oder 256 GB SSD und einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll. Es kommt außerdem mit den Intel HD Graphics 620, einer HD Webcam und kann euch bis zu 8 Stunden Leistung bieten. Da der Laptop einer Metall-Unibody ist, der sich zudem ziemlich gut anfühlt, wiegt der Laptop nur 0,97 kg. Ob euch der höchstwahrscheinlich hohe Preis für das Feeling, das geringe Gewicht und die Dünne dann tatsächlich Wert ist, steht für mich allerdings ein wenig in den Sternen.

Und zum Schluss noch ein All-in-One.

Mindestens genauso teuer zu stehen wird der Kunde allerdings auch der Aspire S 24, der neue All-In-One-Computer von Acer. Auch dieser wirkt absolut edel, kommt mit einem schicken Design daher und hat nette Gimmicks, wie integriertes Wireless Charging für dein (Android-)Phone im Computerfuß. Besonders stolz ist man auch auf den Dolby Surround Sound, der ebenfalls im Computerfuß integriert ist und auf die Dicke des Displays, welches mit 5.97 mm Dicke aufwartet. Die Pixel auf dem HD 23.8 Zoll Panel werden von einem 8th Generation Intel i5 oder i7 umgeschubst. Damit verbaut Acer als erstes in einen All-In-One die erst vor einer Woche vorgestellte 8. Generation der Intel-Prozessoren. Schade ist hier aber die recht geringe Auflösung des Panels und das Fehlen von Extra-Features, wie dem Umkippen des Displays, was bei Microsofts All-in-One möglich ist, oder einem Pen und dem neuen Surface Dial, welcher für Künstler gedacht ist. Dafür kann der Computer mit 32 GGB DDR4-RAM prahlen.

 

Schreibe einen Kommentar