IFA 2016: Rund und schön – die neue Samsung Gear S3

Oh, was war das für eine Zeit, als Smartwatches den Markt eroberten. An der Kasse immer belächelt, wenn man seine Kundenkarten auf der Uhr vorzeigte. So gehören Smartwatches mittlerweile zum Alltag vieler Menschen. Heute geht es um eine neue Uhr, die Samsung im Rahmen der IFA 2016 in Berlin vorstellte. Die Gear S3.

Die Samsung Gear S3 ist eine weitere Uhr aus dem Hause Samsung, welche auf das eigene OS Tizen setzt und dies beeindruckend umsetzt. Die Uhr kommt mit einem 1,3″ großem Bildschirm, welcher mit 360 x 360 Pixel auflöst. Das Besondere am Display soll die Funktion „Always On“ sein, die man so schon beispielsweise von Android Wear Uhren kennt.
Samsung betont hier aber eine recht nützliche Funktion: Fällt der Akkustand unter 5 %, so schaltet die Uhr automatisch in den „Always On“-Modus und lässt sich auch nicht mehr anderweitig verwenden. Samsung verspricht, dass der Nutzer so noch für weitere zehn Stunden die Zeit ablesen und die Uhr für ihren eigentlichen Zweck nutzen kann.
Damit die Uhr nicht so schnell unter 5 % fällt, hat man einen 380 mAh Akku verbaut, der laut Herstellerangaben bis zu vier Tage halten soll.

Die neue Gear S3 von Samsung

Die neue Gear S3 von Samsung

Unter der Haube werkelt ein Exynos 7270 DualCore Chip, welcher mit 1 GhZ taktet. Dem zur Seite stehen 768 MB RAM und 4 GB interner Speicher. Wie lange die 4 GB interner Speicher halten, liegt ganz an Euch, denn die Uhr ist autark. Dank des WLAN Modus kann die Uhr auch ohne Smartphone benutzt werden. Hierzu hat Samsung den App Store auf die Uhr verlagert, sodass Ihr auch ohne Handy neue Apps installieren könnt.
Das integrierte GPS erlaubt Euch auch die Nutzung der Uhr als vollwertigen Sporttracker, welcher auch vor Staub und Wasser geschützt ist, da die Uhr IP68 zertifiziert ist.