OnePlus 5 – Performance ohne Ende

Die fünfte Generation des ehemaligen “Flagship-Killers” der Firma OnePlus überzeugt mit sehr edlem, besonders wenig originellem Design, hervorragender Leistung und vor allem mit zwei hochauflösenden Kameras. Doch wie gut bewährt sich das Smartphone im Alltag und welche Vorteile hat es gegenüber dem OnePlus 3T?

OnePlus ist eine mutige Firma, die es gewagt hat, in einem besonders begehrten Markt Fuß zu fassen. Seit dem OnePlus One, welches 2014 auf den Markt gekommen ist, werden die Smartphones von OnePlus schneller, ausgereifter und raffinierter. Dies kommt jedoch auch mit einem stetig ansteigenden Preis, welcher mit knapp 500 € nun wieder ein Maximum erreicht. Laut verschiedensten Quellen hat dies jedoch auch mit immer besser werdendem Support seitens OnePlus zu tun. Die Tage der Start-Up-Atmosphäre sind vorbei, wenn es um die Unterstützung der Kunden bei technischen Problemen geht.

Das AMOLED Display ist auch am Tag gut lesbar.

Hardware

Das OnePlus 5 wird mit einem Full-HD Super AMOLED Display, Snapdragon 835 Prozessor, 6 GB oder 8 GB RAM sowie 64 GB bzw. 128 GB Speicher verkauft. Zusätzlich befinden sich drei Kameras im Smartphone: eine 16MP Frontkamera, eine 16MP Rückkamera und noch eine 20MP Rückkamera mit 2-fach optischen Zoom. Wie alle Hobbyfotografen jedoch wissen, hat die Anzahl der Megapixel nur wenig mit der tatsächlichen Bildqualität zu tun. In einem subjektiven Vergleich zum OnePlus 3T, welches sieben Monate lang von mir in Verwendung war, ist die Kamera durchaus besser. Bei Videoaufnahmen hat jedoch die optische und digitale Bildstabilisierung beim OnePlus 3T zu deutlich flüssigeren Aufnahmen geführt. Das OnePlus 5 besitzt keinerlei optische Bildstabilisierung; hier werden Aufnahmen nur digital vor Rucklern geschützt. Bei Videoaufnahmen in 4K wird zudem die Stabilisierung abgeschaltet, was bei unruhiger Kameraführung zu besonders wackeligen Ergebnissen führt. Die Zoom-Option ist ein sehr nettes Feature, welches jedoch außerhalb der Standard-Kamera-App keine Verwendung findet.

Die von OnePlus angebotenen Hüllen sehen oft recht schick aus und heben das Smartphone vom iPhone-Look hervor

Performance

Selbst bei einem Upgrade vom OnePlus 3T zum OnePlus 5 gibt es einen spürbaren, wenn auch sehr kleinen Unterschied. Vor allem der beinahe doppelt so schnelle Speicher führt zu rasanten Öffnungszeiten und flüssiger Operation – auch bei Spielen wie Asphalt 8. Bei der von uns getesteten Variante mit 128 GB Speicher und 8 GB RAM ist zu sehen, dass die 8 GB Arbeitsspeicher nie vollkommen ausgeschöpft werden. Unser bisheriger Spitzenwert lag bei 4,2 GB. Wer also mit 64 GB auskommt, muss sich bezüglich des Arbeitsspeichers keine Sorgen machen. Anders als bei manchen anderen Smartphones ist es jedoch nicht möglich, den Speicher mittels MicroSD zu erweitern. Auch in Sachen USB-C hat OnePlus wieder gespart: Die Übertragungsgeschwindigkeit ist noch immer auf USB 2.0 begrenzt. Somit ist das Übertragen großer Dateien in manchen Fällen über das lokale WLAN deutlich schneller als wenn das Handy direkt per Kabel mit dem Computer verbunden wird.

Weitere Verbesserungen und nennenswerte Features

Im Vergleich zum OnePlus 3T reicht die von OnePlus verkaufte Glasfolie endlich bis an die Ränder des Handys. Allerdings gibt es auch hierbei ein paar Mängel: die Ränder auf den Seiten der Folie sind Schwarz und überdecken bis zu einem halben Millimeter das eigentliche Display, wodurch einzelne Buchstaben am Rand schwer lesbar sind. Alternative Folien bei Amazon leiden zudem unter negativen Bewertungen. Das OnePlus 5 besitzt nun auch Bluetooth 5, jedoch sind dessen Vorteile kaum spürbar. Die Funktion, mehrere Bluetooth-Lautsprecher gleichzeitig zu verbinden, soll erst mit dem Android O Update kommen. Eine weitere Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger ist der noch schnellere Fingerabdruckscanner. Dieser ist bei dem OnePlus 5 einfach absurd schnell – so schnell sogar, dass das Erkennen des richtigen Fingerabdrucks schneller funktioniert als das Einschalten des Displays.

Technische Daten

Display1080p Optic AMOLED
ProzessorSnapdragon 835
Kamera16MP Frontkamera
16MP Rückkamera
20MP Rückkamera mit 2x Zoom
Speicher64GB / 128GB UFS 2.1
Arbeitsspeicher / RAM6GB / 8GB
VerbindungenLTE, WiFi AC
NFCJa
Akku3300 mAh
BesonderheitenDash Charge, Oxygen OS

Fazit: Ein Premium Smartphone zu einem noch verständlichen Preis

Das OnePlus 5 versucht nicht mehr, die breite Masse der Billig-Smartphones zu bekämpfen. Vielmehr wird versucht, iPhone- und Samsung-Kunden mit edler Hardware zu überzeugen. Das Design ist klipp und klar vom iPhone 7+ und Oppo R11 abgeschaut. Dies wird vor allem durch die Positionierung der beiden Kameras geprägt. Mithilfe der Hüllen von OnePlus und Co ist es jedoch sehr einfach, ein hochwertig aussehendes und einzigartiges Handy zu besitzen. Die Kameras, welche von OnePlus besonders hoch angepriesen werden, sind auch sehr gut, jedoch halten sie nicht wirklich das, was von der Firma versprochen wird. Besonders beim Protrait-Modus wird OnePlus mit vielen Software-Updates nachhelfen müssen. Ob sich die Einführung einer zweiten Kamera im Vergleich zu einer einzigen Kamera mit optischer Bildstabilisierung tatsächlich lohnt, bleibt dem Nutzer überlassen. Wer nach einem starken Smartphone zu einem niedrigen Preis sucht, sollte das OnePlus 3T weiterhin im Auge behalten.

ProContra
Akku mit recht hoher Kapazitätdurch das große Display (5,5 Zoll) nur schwer mit einer Hand zu bedienen
sparsames AMOLED Display (vor allem bei dunklen Farben)Handy ohne Case noch rutschiger als der Vorgänger.
hochwertige und robuste VerarbeitungTrotz des Schnellen UFS 2.1 Speichers noch immer nur USB 2.0 Datenübertragung möglich
Kamera liefert sehr scharfe Bilder mit angenehmen FarbenKeine optische Bildstabilisierung - Videos sind daher leicht verwackelt
schneller interner Speicherkeine Erweiterung des Speichers möglich

8.1Score7Design8.5Verarbeitung8.5Funktion9Editors Choice7.5Preis- Leistung

 

OnePlus 5 auf Oneplus.net kaufen

Schreibe einen Kommentar