Polaroid OneStep+: Polaroid ist tatsächlich zurück.

„Polaroid is Back.“ – Nichts anderes ist der Anspruch der Marke Polaroid Originals. 2008 wurde die Firma – damals noch als „The Impossible Project“ – gegründet. 2017 erfolgte die Umbenennung in Polaroid Originals. – Mit der Polaroid OneStep+ hat Polaroid Originals die neuste Generation der OneStep auf der IFA 2018 präsentiert. Diese soll ein Bindemitglied zwischen analog und digital sein.

Beim Öffnen des Kartons, in dem die OneStep+ geliefert wird fallen zwei Dinge auf. Erstens: Alles sehr Plastik, aber robust, und zweitens: Die Kamera erinnert tatsächlich an die alten Kameras von Polaroid. In der Tat ist die OneStep+ an das Design der originalen Polaroid OneStep von 1977 stark angelehnt. Das echte Polaroid-Feeling kommt aufgrund des Materials allerdings nicht auf.

Die Originale OneStep Plus von 1977. This image was originally posted to Flickr by marlinsgirl93 at https://www.flickr.com/photos/42902608@N00/3331384041. It was reviewed on 30 September 2012 by FlickreviewR and was confirmed to be licensed under the terms of the cc-by-sa-2.0.

Der Sinn einer Polaroid-Kamera.

Das echte Polaroid-Feeling kommt auf, wenn der Film geladen ist und es los geht: Es geht bei Polaroid-Kameras eben auch darum nicht alles zu fotografieren, wie es bei Smartphone-Kameras oft der Fall ist. Genau zu überlegen in welcher Perspektive welches Motiv abgelichtet werden soll. Und drückt man letztlich auf den roten Auslöseknopf, der auf der Vorderseite brankt, so ertönt das Polaroid typische Summen, das Bild ausgegeben und – ganz wichtig – nicht geschüttelt, sondern für ein paar Minuten mit Hilfe der Hosentasche vor Licht geschützt.

Jedes einzelne Polaroid-Foto ist einzigartig. Das Zusammenspiel zwischen den Chemikalien des Films sowie Belichtung und anderen Umständen kreiert Fotos, die sich vor dem Original nicht verstecken müssen und Momente festhalten. Die Bilder wirken ein wenig blasser als frühere Polaroid-Fotos. – Den typischen Polaroid-Look haben sie aber behalten. Überzeugt Euch selber davon bei den Beispielbildern unten.

Ergonomisch ist natürlich anders.

Technische Daten

Produktabmessungen13,5 cm x 13,5 cm x 3 cm
Gewicht440g
Speicherkapazität250GB / 500 GB/ 1 TB/ 2 TB
FestplatteninterfaceUSB 2.0 (Import)/ 3.0
Anschlüsse/ NetzwerkSD 3.0 Kartenslot/ 802.11ac/n Wi-Fi
Kapazität Akku (Lithium)10 Wattstunden
Integrierte Powerbank6,700 mAh mit 0,9A Festplatte in Nutzung.)/ 1,5A

Die Polaroid Originals – App ist mehr als nur einer großer roter Auslöseknopf.

Die App von Polaroid Originals bietet an, die Kamera per Remote – Zugriff, Self timer oder Noise trigger auszulösen. – Letzteres ist zwar lustig, braucht aber auch ein wenig Übung für den geeigneten Moment und Lautstärkeschwelle zum Auslösen. In der App gibt es außerdem eine Funktion für Portraits, Double exposure, Light painting sowie einen Manual mode.

Neben der Bedienung der Kamera lassen sich mit einem integriertem Scanner Polaroid-Bilder auf Wunsch digitalisieren. In einer Galerie können die Bilder dann betrachtet werden. Unter dem Reiter „Inspiration“ zeigt Polaroid Originals ein Best-Of von Bildern, die mit den ausgefalleneren Funktionen der App geschossen werden können, wie z. B. Bilder mit einem „Double Exposure“ sowie Tipps & Tricks für die Bedienung der Kamera.

Die Bilder aus der OneStep+ leben das Polaroid-Feeling auf.

Es gilt zu überlegen, zu überdenken, dann das Foto zu machen.

    • Und trotzdem erhält man etwas leicht anderes, als man es sich vorgestellt hat. Fotos, mit der Polaroid „OneStep+“ zu machen ist gar nicht so einfach, wie es klingt. Einfach Kamera raus und es geht los, funktioniert zwar schon, führt aber eventuell nicht zu den gewünschten Ergebnissen. „Shoot & Go“ ist die Kamera nur bei vollem Sonnenschein im Rücken. Ansonsten kann es vorkommen, dass euer erstes Bild unserem ersten Bild mit der „OneStep+“ gleicht: Tiefschwarz mit einigen hellen Punkten über die Fotofläche verteilt. Mit dem richtigen Winkel zur Sonne lässt sich aber bspw. mit den Sonnenstrahlen im Bild spielen.

Richtig Spaß macht der Manual Mode. – Die Blende, Belichtungszeit sowie der Blitz lassen sich hier einstellen. Auch hier gilt es einfach zu experimentieren und vorher ein wenig Erfahrung mit dem Fotografieverhalten von anderen Kameras zu sammeln. Das gilt auch für die „Double Exposure“ – Funktion sowie die „Light Paintings“, welche sich über die App erstellen lassen. Nichtsdestotrotz lassen sich hier eindrucksvolle Ergebnisse erzielen, wie die Bilder zeigen.

Die App bietet auch einen Manual mode an, um noch mehr aus der Kamera herausholen zu können.

Von Kunststudenten und leeren Geldbeuteln.

Knapp 140 Euro sind derzeit für ein Exemplar der OneStep+ auf den Tisch zu legen. – Ein Preis, der es in sich hat, aber für die Entwicklungskosten und Technologie im Inneren noch zu vertreten ist. Richtig teuer wird erst die Fotografie selbst. 2 Euro pro Bild ergibt sich, wenn man die 8er Packungen für knapp 16 Euro kauft.  Günstiger sind die Filme leider nirgendwo zu haben. Mit Multi-Packs lässt sich ein wenig Geld sparen. Es bleibt nur zu hoffen, dass Polaroid Originals die Filme in Zukunft durch Skaleneeffekte günstiger anbieten wird. Der Preis erfordert Nachdenken vor der Fotografie.

Die App hat einen Scanner für Polaroid Bilder – Hier eines mit Light Painting – inkludiert.

Fazit: Es ist Gewissheit: Polaroid is Back.

Mit der OneStep+“ macht das Team einen mutigen Aufschlag einer Sofortbildkamera, die diesem Namen in der Tradition von Edwin Land mit einigen coolen Features aufwarten kann. Die Kamera überzeugt mit ihrer Bildqualität sowie den Möglichkeiten, die aus der App entstehen. Mit der Timerfunktion, einer doppelten Belichtung oder Light Paintings können sich kreative Menschen ungehindert austoben. Für Profis bietet die App mit diversen Einstellungsmöglichkeiten zur Auslösezeit und Blende noch einiges mehr.

Aber selbst für die Menschen, denen die neuen Kameras von Polaroid Originals nicht zusagen, hat die Firma auch hier etwas im Angebot. Hier (https://eu.polaroidoriginals.com/pages/vintage-cameras) lassen sich wiederhergestellte Vintage Kameras auf der Seite erwerben. Vielleicht auch etwas für Dich?

Polaroid Originals
Polaroid Originals
Entwickler: Polaroid Originals
Preis: Kostenlos

Polaroid Originals
Polaroid Originals
Entwickler: Polaroid Originals
Preis: Kostenlos

ProContra
Das Polaroid-Feeling ist zurück.Preis der Filme
Die Bilder sehen einfach cool aus.Relativ geringe Akkulaufzeit
Mit eingebauten Akku umweltfreundlicher als die alte Variante.

8.4Score9Design8Verarbeitung9Funktion9Editor's Choice7Preis/ Leistung

OneStep+ auf Amazon.de kaufen!

Color i-Type Film auf Amazon.de kaufen!

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb möchten wir euch nicht vorenthalten, dass uns das Testgerät sowie Filme freundlicherweise von Polaroid Originals zur Verfügung gestellt wurde. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Umstand selbstverständlich keinerlei Auswirkung auf unser Testergebnis hat. Bei APPkosmos.de liest Du keine gekauften Texte sondern immer die ehrliche Meinung unserer Autoren. Das liegt uns sehr am Herzen.