[Tür 19]: OnePlus 3T – Crème de la crème aus dem Hause OnePlus

Es ist erst ein halbes Jahr seit dem letzten Release von OnePlus, und schon wird ein neues Flaggschiff vorgestellt: das OnePlus 3T. Wie der Name verrät, handelt es sich hierbei um eine etwas verbesserte Version des OnePlus 3. Wir haben das Gerät am Tag der Vorstellung gekauft und können nun berichten, ob sich der etwas höhere Preis lohnt.

Sofort ins Auge sticht die etwas dunklere Farbe des Geräts im Vergleich zum OnePlus 3. Das sogenannte Gunmetal erinnert etwas an Apple’s „Space Gray“. Zusätzlich soll das OnePlus 3T noch in der Farbe „Soft Gold“ kommen. Im Vergleich zum 2 Jahre alten OnePlus One, von welchem ich auf das OnePlus 3T umgestiegen bin, fühlt sich das OnePlus 3T sehr hochwertig und robust an.

Mehr Kapazität, gleiche Größe

Laut OnePlus soll der Akku für den ganzen Tag ausreichen und mithilfe von Dash Charge innerhalb von 30 Minuten auf 60% geladen werden. Diese Aussage hat sogar bei unserem OnePlus 3T gehalten, obwohl es ständig in Verwendung ist und mit einer Moto360 sowie einem Key Tracker von Nut über Bluetooth verbunden ist. Der neue Akku mit 3400mAh besitzt ungefähr 13% mehr Kapazität als der Akku des Vorgängers, hat dabei dieselben Dimensionen und dasselbe Gewicht. Vor allem bei stromfressenden Apps wie Google Maps, Facebook und Snapchat ist die etwas höhere Kapazität sehr willkommen. Auch beim Speicher gibt es nun mehr Kapazität: Die 128GB Variante kann mit einem Aufpreis von 40€ gekauft werden.

Dash Charge in Aktion: 60% innerhalb von 30 Minuten

Dash Charge in Aktion: 60% innerhalb von 30 Minuten

Technische Daten

Display1080p Optic AMOLED
ProzessorSnapdragon 821
Kamera16MP Front und Rückkamera
Speicher64GB / 128GB UFS 2.0
VerbindungenLTE, WiFi AC
NFCJa
Akku3400 mAh
BesonderheitenDash Charge, Oxygen OS

Selfies, die fast zu scharf wirken

Nicht nur der Akku, sondern auch die neue hochauflösende Frontkamera mit 16 Megapixel überzeugen uns. Die unerwartet vielen Details wirken zunächst wie ein kleiner Schock, wenn man auf die Frontkamera wechselt. Hier ist klar zu sehen, dass OnePlus mit der neuen Frontkamera vor allem Leute, die Snapchat, Skype und WhatsApp oder andere Videotelefonie-Apps verwenden, ansprechen will. Zu bemerken ist, dass die Frontkamera nicht über Autofokus verfügt, wodurch sich nah gelegene Gegenstände nur verschwommen fotografieren lassen. Für Selfies und Co ist die Kamera jedoch perfekt, wenn nicht sogar etwas zu detailliert. Die Rückkamera bleibt mit 16MP unverändert. Vor allem im 1080p Modus mit 60 Bildern pro Sekunde ist die Aufnahme überraschend flüssig und mithilfe der optischen sowie digitalen Bildstabilisierung sehr ruckelfrei.

Die Frontkamera des OnePlus 3T löst mit 16MP auf.

Die Frontkamera des OnePlus 3T löst mit 16MP auf.

Zubehör und Schutz

Im Essentials Bundle, welches wir mit dem OnePlus 3T gekauft haben, befinden sich ein Case und ein Displayschutz aus Glas. Dieser Displayschutz ist an den Rändern jedoch deutlich kürzer als das Display selbst, da das Gerät abgerundete Kanten besitzt. Der seitens OnePlus recht geizige Preis von 20€ für einen Displayschutz, welcher den gesamten Bildschirm schützt, ist nur schwer vertretbar. Wer sich nicht besonders viel für den Schutz seines Handys einsetzt, wird mit der vorinstallierten Plastikfolie ebenfalls zufrieden sein.

Die Schutzfolie aus Glas stellt eine große Enttäuschung dar: es wird nicht einmal das gesamte Display geschützt.

Die Schutzfolie aus Glas stellt eine große Enttäuschung dar: es wird nicht einmal das gesamte Display geschützt.

Fazit: ein kleines Upgrade mit einem etwas höheren Preis

Im Vergleich zu anderen Herstellern hat OnePlus sich entschieden, sein Flaggschiff schrittweise zu verbessern, statt jährlich ein neues vorzustellen. Dadurch wird das OnePlus 3 nicht so sehr in den Schatten gestellt und bietet noch immer eine sehr attraktive Alternative für ein leistungsfähiges Smartphone zu einem geringen Preis. Der Aufpreis im Vergleich zum OnePlus 3 ist durch die kleinen Verbesserungen in Sachen Kamera und Akku sowie Prozessor zu rechtfertigen, allerdings keineswegs ein Muss.

ProContra
Akku mit sehr hoher Kapazitätdurch das große Display (5,5 Zoll) nur schwer mit einer Hand zu bedienen
sparsames AMOLED Display (vor allem bei dunklen Farben)Handy ohne Case recht rutschig in der Hand, da das Gehäuse aus Aluminium besteht.
hochwertige und robuste VerarbeitungTrotz des Schnellen UFS 2.0 Speichers nur USB 2.0 Datenübertragung möglich
schneller interner Speicherkeine Erweiterung des Speichers möglich

8.4Score9Funktion7Bedienung9Design8Umfang9Editor's Choice

OnePlus 3T auf OnePlus.net kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.