Logitech K600: Tastatur für Smart TVs im Test

Auf dem Smart TV mit der Fernbedienung nach Inhalten zu suchen, ist eine mühselige Angelegenheit, denn die Eingabe ist meist mehr als nervenaufreibend. Logitech verspricht mit der neuen K600 Multi-Device-Tastatur eine Lösung für dieses Problem. Wir haben sie getestet.

Zur IFA 2018 im September stellte uns Logitech die neue K600 Tastatur vor. Sie richtet sich vor allem an Nutzer von Smart TVs oder an den TV angeschlossenen Computern. Denn sie vereint Trackpad (also Maus) und Tastatur in einem Bluetooth-Gerät, das mit bis zu drei Geräten verwendet werden kann.

Mit der Logitech K600 navigierst Du schneller durch Menüs. Ein voller Ersatz für die Fernbedienung ist die K600 aber nicht.

Logitech K600 am Smart TV

Wer einen Smart TV besitzt, kennt das Problem: Die Eingabe von Informationen in die Suchmaske mit Fernbedienung ist mehr als unkomfortabel. Egal ob mithilfe von merkwürdigen Gesten, Pfeiltasten oder T9-Eingabe. „Das geht auch besser“, dachte sich Logitech. Und es stimmt:

Die K600 wird mit dem TV per Unify Dongle oder Bluetooth verbunden und über diese Website eingerichtet. Genutzt kann sie aber auch am PC, Tablet oder Smartphone werden. Bei der Nutzung am Smart TV wird bei der Einrichtung das TV-Modell bzw. Betriebssystem ausgewählt, mit welchem die Tastatur verbunden werden soll. Auch bei der Verwendung mit anderen Geräten sollte die Set-up-Webseite zur richtigen Belegung der Funktionstasten besucht werden.

Dabei unterstützt Logitech derzeit TV-Modelle von Samsung, LG, Sony (Bravia) sowie Philips. Mit der Auswahl des TV-Modells werden die Funktionstasten auf der Tastatur richtig belegt und die Steuerung in einigen Apps wie bspw. YouTube, Spotify, Prime Video oder Netflix angepasst. Dabei kann auf der Logitech Website eingesehen werden, mit welchem TV-Gerät welche Apps welche Steuerungsmöglichkeiten erlauben.

Die Logitech K600 eignet sich besonders gut für das Couch-Surfing und erleichtert die Fernbedienung von Smart TV und PC um einiges. Besonders, da hier mit Maus und Tastatur zwei elementare Eingabegeräte in einem Gerät zusammengeführt wurden.

Die Logitech K600 hat ein spezielles Design, das für die Nutzung in der Hand optimiert ist.

Spezielles Layout mit Sondertasten & D-Pad

Da die Logitech K600 dafür konzipiert wurde, nicht nur am Tisch, sondern auch auf dem Schoß bzw. in der Hand genutzt zu werden, verfügt sie über ein angepasstes Layout und einen angepassten Formfaktor. Ganz links befinden sich Funktionstasten. Neben Links- und Rechtsklicktaste finden sich hier eine Home-, Zurück-, Multitasking- und Suchtaste.

In der Mitte findet sich die Tastatur. Ihre Druckpunkte sind angenehm, ebenso das Geräusch beim Tippen. Die Funktionstasten F1 bis F12 sind doppelt belegt und können dazu genutzt werden, zwischen bis zu drei verbundenen Geräten zu wechseln oder zur Steuerung von Lautstärke, Helligkeit, etc. genutzt werden. Leider konnte ich die Tasten nicht mit der Logitech Options Software (für Mac & PC) anpassen, obwohl Logitech dies offiziell so bewirbt, jedoch ging es im Set-Up.

Rechts finden sich das runde Trackpad und das D-Pad. Letzteres kann beim Smart TV zur erleichterten Navigation durch Menüs und Medienplayer verwendet werden oder am PC bspw. zum Umblättern in PDFs oder PowerPoint-Präsentationen verwendet werden. Das Trackpad reagiert flüssig und zuverlässig. Im Einsatz mit Windows hatte ich leider einige Schwierigkeiten.

Im Fokus der K6oo: Die Bedienung eines Smart-TV soll mittels Trackpad und D-Pad vereinfacht werden.

Logitech K600 mit anderen Geräten nutzen

Wie bereits erwähnt, kann die Logitech K600 auch am PC als Tastatur und Maus genutzt werden. Bei mir ersetzt sie momentan testweise beide Geräte am Windows-Rechner. Kompatibel ist die K600 jedoch auch mit Mac OS, iOS und Android. Ob Chrome OS ebenfalls unterstützt wird, konnte ich leider nicht testen. Es würde mich jedoch verwundern, wenn dem nicht so wäre.

Unter Windows hatte ich  leider immer wieder das Problem, dass Gesten auf dem Trackpad teilweise falsch interpretiert wurden. So wurde das Scrollen auf Webseiten oft als Zoomen interpretiert, was auf Dauer sehr nervig ist.

Fazit: Entspanntes Steuern von Medieninhalten von der Couch

Logitech K600 Tastatur eignet sich hervorragend, um damit einen Smart TV oder das eigene Mediencenter bequem von der Couch aus zu steuern. Bye-bye, komische Gesten, T9 und ähnlich umständliche Bedienkonzepte.

Einzig, dass TV-Apps speziell für die Tastatur angepasst sein müssen und sich hier der Umfang je nach App und TV-Gerät variiert, empfinde ich als störend. Zu Gute halten muss man jedoch, dass einige sehr bekannte Apps (Spotify, Netflix, etc.), hier mitmachen. Diese Apps dürften bereits einen Großteil der benutzten Apps ausmachen und auch für andere Apps gilt: Tastatur & Trackpad sind ein Segen.

Besonders gefallen hat mir vor allem die ergonomische Form der Tastatur. Sie ermöglicht eine gute Handhabung auf dem Schoß und in einer Hand. Als Tastatur für den Alltag kann die K600 durchaus genutzt werden. Jedoch empfiehlt es sich, nicht das verbaute Trackpad als Mausersatz am Desktop-PC zu verwenden. Die Logitech K600 ist im Handel für 79,99 € erhältlich. Das Verhältnis von Preis und Leistung ist okay, wenn man bedenkt, dass hier gleich zwei Geräte in einem kombiniert werden und die Bedienung eines Smart TV deutlich verbessert wird.

7.9Score8Funktion8Bedienung10Design6.5Preis / Leistung7Editors-Choice

Logitech K600 auf amazon.de

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb möchten wir euch nicht vorenthalten, dass uns das Testgerät freundlicherweise von Logitech zur Verfügung gestellt wurde. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Umstand selbstverständlich keinerlei Auswirkung auf unser Testergebnis hat. Bei APPkosmos.de liest Du keine gekauften Texte, sondern immer die ehrliche Meinung unserer Autoren. Das liegt uns sehr am Herzen.

close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder