AirPods + Android?

Heute geht es wieder in Richtung Musik und Musik genießen. Immer öfter sieht man in der Stadt Menschen mit kleinen weißen Dingern, die ihnen aus den Ohren hängen aber ohne Kabel verbunden sind. Dass es sich hierbei um die relativ neuen Apple AirPods handelt, ist so gut wie jedem klar. Was dahinter steckt und wie gut die AirPods mit nicht Apple Produkten funktionieren, erfährst Du im heutigen Review!

Ich habe die AirPods als Geschenk bekommen und wollte sie eigentlich schon vor dem ausprobieren irgendwie auf eine höfliche Art und Weise wieder zurückbringen. Doch dann war die Neugier einfach zu hoch: wie gut funktionieren die Kopfhörer aus Cupertino mit anderen Geräten? Und wie gut klingen sie eigentlich?

Aussehen und Verarbeitung

Das Gehäuse ist am besten mit einer Zahnseidenbox zu vergleichen. Vielleicht ein bisschen größer und schwerer. Sobald man das Gehäuse öffnet, erscheint bei iOS Geräten ein sehr ansprechendes Popup. Man wird eingeladen, die AirPods mit dem iCloud-Account zu koppeln. Und hier liegt bereits der erste Unterschied zu allen anderen Bluetooth Geräten ohne Apple W1 Chip: sobald die AirPods mit dem Gerät verbunden sind, können sie problemlos mit allen anderen Apple Geräten verwendet werden, die mit demselben iCloud-Account verbunden sind. Bei Mac OS und allen anderen Geräten erscheint leider kein schönes Popup: hier muss man sich durch die etwas altbekannten Bluetooth Einstellungen durchkämpfen.

Die meiste Zeit verbringen die AirPods in ihrem Gehäuse, welches sich sehr gut mit einer Zanhseidenbox vergleichen lässt.

Koppeln & Akkuleistung

Beim Koppeln muss zur Bestätigung noch ein kleiner weißer Knopf, welcher sich auf der Rückseite des Gehäuses befindet, gedrückt werden. Dieser Knopf sorgt auch dafür, dass die AirPods für andere Geräte via Bluetooth sichtbar werden. Zum Aufladen werden die AirPods einfach in das Gehäuse gelegt. Dieses kann wiederum über den Lightning Anschluss auf der unteren Seite aufgeladen werden. Die Airpods selbst haben laut Apple eine Akkulaufzeit von 5 Stunden. Der Akku vom Gehäuse reicht für eine insgesamte Hörzeit von 24 Stunden.

Mithilfe der AirBattery App kann man auch unter Android den Akkustand der AirPods ablesen.

Klang

Die AirPods klingen sehr gut, solange sie auch gut im Ohr sitzen. Wie bei den herkömmlichen EarPods von Apple gibt es auch hier nur eine Größe. Zusätzlich verfügen die AirPods über kein Kabel, welches im Falle der EarPods für etwas mehr Halt sorgt. Außengeräusche werden durch das harte Plastik der AirPods nur bedingt blockiert. Anders als bei In-Ears hört man mit den AirPods nahezu jedes einzelne Geräusch von Außen. In der Stadt verliert man dadurch Details von der Musik, dafür ist man besser mit der Umgebung verbunden und kann schneller auf Gefahren reagieren. Abgesehen von der Schalldämmung gibt es jedoch wenig auszusetzen: Der Bass ist vorhanden und auch bei höheren Lautstärken ist die Musik keineswegs verzerrt. Auch kleinere Details werden gut wiedergegeben.

Im Vergleich zu den Blue Ella Kopfhörern sind die AirPods winzig und wiegen etwas weniger als das Zehntel der großen Over-Ear Kopfhörer.

Funktion

Die einzelnen Kopfhörer haben zwar keinen Button, dafür können sie einen Double-Tap erkennen. Tippt man zwei mal auf einen Kopfhörer, startet bei iOS & Mac OS Geräten standardmäßig Siri. Dies lässt sich jedoch auf einige Optionen pro Kopfhörer wie Pausieren, zum vorherigen/nächsten Lied wechseln und Siri starten einstellen. Sobald man einen Kopfhörer rausnimmt, pausiert die Musik. Beim Einsetzen wird sie wieder abgespielt. Bei nicht Apple Geräten funktioniert die Erkennung im Ohr nur mit einer speziellen App wie AirBattery. Auch die Double-Tap Funktionen sind auf Pausieren und zum nächsten/vorherigen Lied wechseln beschränkt.

Mit einer Hülle von Patchworks lassen sich die AirPods kinderleicht nahezu überall befestigen.

Die größte Gefahr: wenn die AirPods verloren gehen

Sie sind klein, leicht und kabellos: die Gefahr einen Kopfhörer zu verlieren ist recht hoch. Auch hier glaubt Apple eine Lösung gefunden zu haben. Mit der „mein iPhone Suchen“-App bzw. auch über icloud.com ist es möglich, einen lauten Ton auf den AirPods wiederzugeben und sie so zu Orten. Wir haben diese Funktion einige Male probiert, allerdings hat sie bei uns kein einziges Mal problemlos funktioniert. Für Android gibt es hierfür keine App und auch die iCloud-website funktioniert nur im Desktop-Modus. Wer die AirPods an einem Rucksack befestigen will, wird um eine extra Hülle nicht drumherumkommen. Wir haben freundlicherweise zwei Testexemplare von der Firma Patchworks erhalten. Die Hüllen bestehen aus Silikon und sind wasser- und staubfest. Mit dem Karabiner lassen sie sich praktisch überall anbringen und gehen schwer verloren. Für die Hosentasche ist jedoch die Hülle etwas zu groß.

Technische Details

Gewicht4 g (Kopfhörer einzeln)
38 g (Gehäuse)
Abmessungen16.5 mm x 18.0 mm x 40.5 mm (Kopfhörer einzeln)
44.3 mm x 21.3 mm x 53.5 mm (Gehäuse)
Frequenzbereich20 Hz-20 kHz
Batterielaufzeit5 h (ohne Ladecase)
bis zu 24 h mit Ladecase

Die Wasserfesten Hüllen von Patchworks bieten recht viel Schutz, allerdings wirken die winzigen Kopfhörer in der Hülle auch deutlich größer.

Fazit: kleine Begleiter für überall

Die AirPods von Apple bieten eine sehr gute Soundqualität in einem unschlagbar kompakten und etwas kontroversen Design. Der Preis ist mit rund 179 € sehr hoch, doch dies ist eigentlich von Apple zu erwarten. Wenn die Kopfhörer gut passen und nicht verloren gehen, sind sie jedoch jeden Cent wert. Nach den Blue Ella Kopfhörern sind das schon die nächsten mit denen sich die Art und Weise, wie ich Musik konsumiere, verändert hat.

ProContra
guter Klanghoher Preis
sehr leicht und kleinschwache Schallisolierung
schwache Schallisolierungkein Active Noise Cancelling
7.8Score8Klang9Komfort8Design7Akkulaufzeit7Preis/Leistung

AirPods bei Amazon.de kaufen

AirPods bei Apple.com kaufen

AirBattery
AirBattery
Entwickler: Georg Friedrich
Preis: Kostenlos+

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb möchten wir euch nicht vorenthalten, dass uns die beiden AirPod-Hüllen freundlicherweise von PATCHWORKS zur Verfügung gestellt wurden. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Umstand selbstverständlich keinerlei Auswirkung auf unser Testergebnis hat. Bei APPkosmos.de liest Du keine gekauften Texte sondern immer die ehrliche Meinung unserer Autoren. Das liegt uns sehr am Herzen.