The History of Everything – Die Geschichte von allem

Die Geschichte der Menschheit und eventuell auch die einiger Dinge darüber hinaus gehört zu den Themen, die zum unbedingten Grundwissen gehören und über die sich im Idealfall jeder im Klaren ist. Leider führen viel zu oft schnöde Geschichtsbücher und langweilige Lehrer zu einem regelrechten aggressiven Desinteresse, was das Vergangene angeht. „The History of Everything“ zeigt, dass man die Vergangenheit auch kurzweilig und interessant vermitteln kann!

Die Geschichte des Homo Sapiens beginnt über den dicken Daumen gebrochen vor in etwa 300.000 Jahren. So alt sind jedenfalls die ältesten nachgewiesen Fossilien eines Homo Sapiens in Afrika, der Wiege der Menschheit. Doch die Geschichte beginnt natürlich schon sehr, sehr viel früher. Kurz gesagt beginnt sie mit dem vermutlichen Anbeginn der Zeit, dem Urknall. Da sich die App großspurigerweise „The History of Everything“ nennt, beginnen ihre“Aufzeichnungen“ auch folgerichtig mit dem Big Bang. Das Ende finden sie in der Zeitgeschichte im Jahr 1990. Was 1990 so besonderes war? In diesem Jahr beschloss die National Science Foundation der USA das sogenannte „Internet“ für die kommerzielle Nutzung freizugeben. Vorher wurde es nur für die universitätsinterne Kommunikation verwendet.

Die Geschichte auf einem (langen) Zeitpfeil

Unterteilt wird die Vergangenheit schlicht in drei relevante Abschnitte. Im ersten geht es im Großen und Ganzen um die astronomischen Ereignisse, die dazu geführt haben, dass der Planet Erde in der Form existiert, in der er es heute nun ein mal tut. Darauffolgend wird sich der Entwicklung von einzelligen Organismen hin zum Menschen gewidmet – samt Dinos und allem Drum und Dran! Zu guter Letzt geht es schließlich um die Geschichte und die Entwicklung der Menschheit bzw. ihrer Gesellschaften. Dargestellt werden die einzelnen relevanten Ereignisse dabei auf einem Zeitstrahl.

Die Beschreibung der Ereignisse

Klickt man sich durch die Schlüsselmomente der Geschichte, gibt einem die App zu jedem Thema einen kurzweiligen aber dennoch oft informativen Text zu lesen der die relevantesten Fakten und Grundlagen enthält. Mittelgroßer Wermutstropfen bei der ganzen Sache? Die gesamte App samt aller Texte ist auf Englisch verfasst und ermangelt sich einer deutschen Übersetzung. Wer jedoch der englischen Sprache einigermaßen mächtig ist, wird mit den Texten problemlos klar kommen. Und wer in Englisch nicht so gut sein sollte, für den stellt es nicht nur eine nette Auffrischung des geschichtlichen Wissens dar, sondern auch ein wenig Übung für die Sprache der Angelsachsen!

Fazit: Eine kurze Geschichte der Geschichte

Die App liefert einen kurzweiligen Überblick über die buchstäbliche Geschichte von Allem. Sie besticht dabei mit kurzweiligen und oft gut recherchierten Texten über die Schlüsselmomente der Vergangenheit, ohne die Du heute vermutlich nicht hier wärst um diesen Review zu lesen. Einziger Wermutstropfen ist die fehlende Übersetzung der App ins Deutsche.

8.4Score6Funktion10Bedienung10Design8Umfang8Editor's Choice
The History of Everything
The History of Everything
Entwickler: 2D, Inc
Preis: Kostenlos
The History of Everything
The History of Everything
Entwickler: 2D, Inc
Preis: Kostenlos