Swipes – Schöne und intuitive ToDo-Listen mit Schwächen

Swype & Done. Fertig. ToDo-Liste abgearbeitet. Feierabend. Heute stellen wir Dir eine App zur Verwaltung deiner ToDo-Listen vor, die sich durch ihr schönes, übersichtliches Design und eine intuitive Bedienung von ihren Konkurrenten abheben kann: Swipes. Swipes, eine von vielen Apps, die von sich behauptet sie sei die beste, die produktivste und die schönste App zur Verwaltung von Aufgaben, könnte tatsächlich die schönste, produktivste und beste App für diesen Zweck sein.

Schön einfach: Funktion & Design

Es gibt nicht viele Apps die gut funktionieren und dabei auch noch gut aussehen. Swipes ist eine davon. Die App besteht nur aus drei Hauptbildschirmen (und den Einstellungen): Later, Now & Done. Bedient wird die App mit einer simplen Swype-, also Wischbewegung, auf dem Display.

Later, Now & Done

Im Bereich “Now” findest Du alle zum jetzigen Zeitpunkt offenen Aufgaben. Alle heute schon erledigten Aufgaben befinden sich rechts im Bereich “Done”. Dort können auch ältere, bereits abgeschlossene Aufgaben eingesehen und bei Bedarf erneut geplant werden. Ganz links finden sich Aufgaben, die noch erledigt werden wollen. Diese sind sortiert nach Zeitpunkt.Home_framed
Mit einer Swype-Geste nach rechts kann eine Aufgabe als “Done” bezeichnet werden und wandert dann in den gleichnamigen Bereich der App. Ein Swype nach links öffnet ein Menü, indem eine Aufgabe auf einen späteren Zeitpunkt oder anderen Tag datiert werden kann.planen_framed
Um zwischen den drei Bereichen der App zu wechseln genügt ebenfalls eine Swype-Geste in die entsprechende Richtung auf einer freien Stelle in der App. Falls kein Platz frei ist, kannst Du mit einem Tap auf die Appbar alternativ auch eine Menüleiste aufrufen.

Menüführung_framed

1000 kleine Dinge…

In allen drei Bereichen lassen sich über den FAB unten rechts neue Aufgaben hinzufügen und auf die Minute genau planen. Aufgaben können mit zusätzlichen Informationen angereichert werden. So kannst Du neben Kategorien (sog. Workspaces) und Notizen auch Zwischenschritte einplanen.

deteils_framed

Über das 3-Punkte-Menü oben rechts können weitere Optionen wie z. B. die Suche nach Aufgaben, die Auflistung aller Tasks aus einem Workspace und die Einstellungen aufgerufen werden.

Kleines Tool mit vielen Einstellungen

In den Einstellungen der App kannst Du unter anderem ein dunkles Design aktivieren. Aber auch Daten wie Wochenstart, Tagesstart und Snooze-Zeit lassen sich einstellen. Der im Screenshot zu sehende Bereich “Options” bietet noch einige weitere praktische Optionen bezüglich dem Verhalten der App und Benachrichtigungen von Swipes.

Einstellungen_framed

Swipes ist plattformübergreifend aufgestellt

Swipes kann neben Geräten mit Android auch auf solchen mit iOS, Mac OS und im Browser verwendet werden. Tasks lassen sich mit einem Account leicht über mehrere Geräte hinweg synchronisieren. Im Test stellte sich die Synchronisierung jedoch als recht träge heraus und musste ab und zu (leider) manuell gestartet werden.web

Besonders praktisch ist auch die Evernote-Integration, die es ermöglicht Notizen aus Evernote mit Checkboxen als Tasks zu importieren und synchron zu halten.

Swipes app on Android: Task list for High Achievers

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Info: Mit dem Klick auf das Video werden Daten an YouTube übertragen.

Fazit: Kleines Tool mit viel Power und Potenzial

Zu Beginn dieses Artikel erwähnte ich es schon: Swipes könnte tatsächlich die schönste, produktivste und beste App zur Verwaltung von Aufgaben sein. So kann das intuitive Bedienkonzept überzeugen. Jedoch gefällt uns die träge Synchronisierung nicht. Hier besteht Nachholbedarf. Alles in allem gehört Swipes dennoch zu den wenigen Apps, die Funktion & Design gelungen vereinen. Auch haben wir uns über die für Smartphones und Tablets angepasste Optik der App sehr gefreut. Wer also Abstriche bei der Synchronisierung machen kann sollte sich Swipes definitiv genauer anschauen.

Swipes Anmerkung Note/ Prozent
Funktionalität
(50%)
Nur die träge Synchronisierung gefällt uns nicht. Hier besteht Nachholbedarf. Auch fehlt eine deutsche Übersetzung. 2.1
(84%)
Bedienung
(30%)
Intuitiv und geht, wenn man dahinter gekommen ist, sofort ins Blut über! Ein Intro fehlt. 1.4
(94%)
Design
(20%)
Material-Design mit einer eigenen Note. So stellen wir uns das vor. 1.0
(100%)
Wir haben Version 1.1.1 auf Android 6.0.1 getestet. Die App läuft ab Android 4.0.3.

Gesamtnote: 1.7 – Gut! (90.2%)

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Schreibe einen Kommentar