Quantum – Seltsame Physik in Appform

Quantenphysik. Bei dem Wort denkt man schnell an jenes Teilgebiet der Physik, dass selbst Physiker nicht so richtig verstehen. Man denkt an jenes Teilgebiet der Physik, welches völlig entfremdet von unserer Alltagswahrnehmung ist. An jenes Teilgebiet der Physik, ohne dessen Verständnis unsere moderne Welt gar nicht möglich wäre, denken traurigerweise die Wenigsten. „Quantum“ ist eine App, die die wichtigsten Kerngedanken jenes Teils der Physik erstaunlich simpel erklärt.

Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

Die Physik hat im letzten Jahrhundert eine durchaus interessante Wandlung durchgemacht. Wo in Zeiten bis Anfang des 20. Jahrhunderts die Physik im Großen und Ganzen Theorien folgte, die nichts mit Quantisierung – also der Eigenschaft, dass bestimmte Größen nur ganz bestimmte Werte annehmen können – am Hut hatten und Theorien, die diese Eigenschaft besaßen gar belächelt wurden, so ist es heute ironischerweise exakt umgekehrt. Von den vier bekannten Grundkräften der Physik lassen sich drei hervorragend durch quantisierte Theorien beschreiben. Und dann gibt es da noch die vierte im Bunde, die Gravitation. Die Physik versucht heutzutage, salopp ausgedrückt, mit aller Gewalt eine Theorie der Quantengravitation zu finden, mit der es möglich ist alle Grundkräfte in einer vereinheitlichten, quantisierten „Theorie von Allem“ zusammenzufassen. Dezent bizarre Auswüchse wie beispielsweise die Stringtheorie mit ihren mindestens 11 Dimensionen kommen aus genau diesem Bestreben der Physiker.

Long Story short: Wo es einst eine Zeit gab, in der man mit einem Grundverständnis der klassischen Physik recht weit kam, wenn es darum ging die uns umgebende Welt zu verstehen, braucht es heutzutage eben ein Grundverständnis der Quantenphysik. Wer beispielsweise diese Formel E = h · f kennt und verstanden hat, der weiß, dass öffentliche Untersuchungen bezüglich der Schädlichkeit von 5G schlicht Steuergeldverschwendungen sind. Wer Quantenphysik im Grundlegenden verstanden hat weiß aber auch unpolitischere Dinge darüber warum Leuchtstoffröhren oder Polarlichter leuchten, wie unsere heutigen Computer rechnen und warum Quantencomputer, wenn sie denn einmal praktikabel nutzbar sind, so viel besser als unsere heutigen Systeme sind.

Die Entdeckung des fundamentalen Planckschen Wirkungsquantums hat mit einem durchaus interessanten Paradoxon zu tun.

Die App Quantum

Quantum versucht genau dieses Grundverständnis zu vermitteln. In kurzen aber erstaunlich lehrreichen Texten erläutert die App die fundamentalsten Ideen der Quantenphysik. Ideen welche bisweilen nicht einmal so sonderlich schwer zu verstehen sind, vorausgesetzt man ist bereit den Gedanken zu akzeptieren, dass die mikroskopische Welt grundlegend anders funktioniert als die von uns gewohnte Makroskopische. Dabei kommt die App weitestgehend ohne die explizite Erklärung Mathematik hinter der Quantenphysik aus, welche zugegeben oft alles andere als simpel ist. Vielmehr umschifft Quantum den unangenehmen Part klammheimlich und erläutert direkt die Konsequenzen die sich aus den Gleichungen ergeben.

So ermöglicht Quantum auch den mathematisch nicht so begabten auch einen recht soliden Einblick in diesen interessanten und wichtigen Teilbereich der Physik. Dabei wird ein recht breites Spektrum an Themen abgedeckt zu denen es auch einige kleine Tests gibt, mit denen man überprüfen kann, ob man die Prinzipien einigermaßen verstanden hat. Einziger Haken der App. Dem Englischen sollte man einigermaßen mächtig sein, da eine deutsche Übersetzung leider nicht existiert. Da jedoch keine nennenswerte Fachsprache verwendet wird und die Physik sowieso sehr simpel gehalten erklärt wird, sollte normales Schulenglisch ausreichen.

Ob Schrödingers Katze oder die von Einstein als „spukhaft“ bezeichnete Quantenverschränkung – Quantum erklärt es!

Fazit: Quantenphysik für Dummies

So jedenfalls könnte man die App umschreiben. Quantum gibt einen interessanten Einblick in den wahrscheinlich berüchtigtsten Teilbereich der Physik. Ohne dabei zu kompliziert zu werden lassen sich die Grundideen vereinfacht verstehen. Wer sich also für Quantenphysik interessiert, aber von entsprechenden Lehrbüchern (verständlicherweise) abgeschreckt wird, für den ist Quantum definitiv einen Blick wert.

8Score8Funktion8Bedienung7Design9Umfang8Editor's Choice
Quantum
Quantum
Entwickler: Štěpán Brychta
Preis: Kostenlos+
close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder