OneNote – Notizseiten ohne Ende

Wir werden nicht müde sie vorzustellen: Apps einer Art, die es, wie die Metapher so schön sagt, „wie Sand am Meer gibt“. Heute bezieht sich das einmal wieder auf eine Notiz-App. OneNote gehört zu einer der großen Notiz-Apps bzw. –programme. Ob es diesen Spitzenplatz verdient hat erfährst Du in diesem Review.

2

Ohne MS-Account geht nix

OneNote ist neben Google Keep und Evernote eines der am weit verbreitesten und bekanntesten Notizprogramme, wobei diese mittlerweile zu wirklichen Alleskönnern mutieren und immer mehr Aufgaben neben dem reinen Notizen aufschreiben übernehmen sollen. Zur Benutzung von OneNote wird ein Microsoft Account benötigt, der einerseits recht schnell erstellt werden kann, andererseits sollten viele Windows-Nutzer bereits einen solchen Account haben. Hier wäre die Anmeldung mit einem sozialen Netzwerk seiner Wahl noch sinnvoll. Einmal eingeloggt werden damit alle Notizen zu allen Geräten synchronisiert, worauf OneNote installiert wird und dein Account auch angemeldet ist. Dies funktionierte in unserem Test fast immer problemlos. Lediglich einmal, bei einer Offline Überarbeitung sowohl auf dem Computer als auch auf dem Smartphone, wurden die zeitlich späteren Notizen auf dem Smartphone nicht mit synchronisiert.3

Ordnung geht vor!

In OneNote werden alle Notizen in Kategorien, Abschnitten und Unterabschnitten kategorisiert. Für ein Notizprogramm nichts ungewöhnliches. Normal ist auch, dass sich sowohl Bilder als auch Tabellen usw. einfügen lassen. Besonders bei OneNote ist eher die Philosophie, die Notizen anzuordnen, wie man möchte und dass man die Möglichkeit hat, fast jedes Dateiformat direkt in OneNote zu integrieren und damit alle Dinge an einem Ort zu sammeln. Sowohl im PC Programm als auch in der Smartphone-App erinnert die Bedienung an die Office-Bedienung. Neben den ganzen Notizseiten, die sich z. B. für ein Meeting eignen, lassen sich aber auch individuell gestaltete Seiten mit mehreren Notizen erstellen. Auch das funktioniert tadellos. Besonders die sogenannten „schnellen Notizen“ stechen hervor, da damit gewährleistet werden soll, dass z. B. Gedankenblitze sofort festgehalten werden können und nicht einfach wieder verschwinden.

4

Gedankenblitze mit Badge schnell notieren

Hierfür hat OneNote mit einer der letzteren Versionen auch ein sogenanntes „OneNote Badge“ eingeführt. Dieses Badge erscheint auf Wunsch immer am rechten Bildschirmrand. So muss man nicht erst umständlich die App öffnen, um eine Notiz zu machen, sondern kann dies direkt über das Badge erledigen. Praktisch! Die Bedienung haben wir als ziemlich einfach empfunden. Lediglich das Verschieben einiger Notizfelder und die Anfangs etwas verwirrende Aufteilung in verschiedene Notiztypen kann die Bedienung etwas erschweren. Das Design ist einerseits dem Design des PC Programms entlehnt und ist durch die Ähnlichkeit zu den restlichen Office-Produkten von Microsoft sehr einfach. Das Design selber entspricht aber nicht dem Material Design Richtlinien von Google und wirkt etwas altbacken.

Microsoft OneNote for Android – with handwriting

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Info: Mit dem Klick auf das Video werden Daten an YouTube übertragen.

Fazit

OneNote hat eindeutig den Platz als eines der führenden Notizprogramme verdient. Besonders gut gefallen hat mir das sogenannte Badge, womit schneller Notizen geschrieben werden können. Microsoft hält sich hier leider nicht an Googles Designrichtlinien und das Design wirkt etwas altbacken. Die Bedienung fällt einem durch die Ähnlichkeit zu anderen Office-Produkten leicht. Darüber hinaus ist auch eine gute Anbindung an das PC-Programm von OneNote gegeben. OneNote lässt sich aber auch problemlos auf allen möglichen weiteren Plattformen, wie im Browser nutzen.

OneNoteAnmerkungNote/ Prozent
Funktionalität
(50%)
OneNote ist viel mehr als nur ein ganz einfaches Notizprogramm. Besonders das Badge hat uns gefallen.1.4
(94%)
Bedienung
(30%)
Die Bedienung ist fast immer ziemlich einfach. Lediglich manchmal sind einige Dinge aber verwirrend.1.5
(93%)
Design
(20%)
Leider etwas altbacken und auch nicht den Richtlinien von Google entsprechend.2.6
(77%)
Wir haben Version 15.1.6507.4427 auf Android 4.3 getestet. Die App läuft ab Android 4.1.

Gesamtnote: 1.7 – Gut! (90.3%)

Microsoft OneNote
Microsoft OneNote
Preis: Kostenlos

1 Kommentar

  1. Pingback: Office Lens - Scannen ohne Drucker? | RooBoo AppReviews & Magazin

Schreibe einen Kommentar