In case of Emergency

Wart ihr schon einmal in einer Notlage, wo ihr auf die Hilfe andere Menschen angewiesen wart? Nein? Dann hattet ihr großes Glück bisher. Heute geht es um eine App, die euch im Notfall das Leben retten kann.

Stellt euch vor ihr fallt um und habt sichtlich einen Anfall. Andere Menschen eilen euch herbei und rufen den Notruf an. Dieser kommt und muss nun innerhalb von Sekunden entscheiden, welche Maßnahme euch das Leben retten kann. Habt ihr Epilepsie? Oder gar eine allergische Reaktion? Beide Möglichkeiten erfordern eine differenzierte Therapie und Sofortmaßnahmen.

Was kann die App?

Doch wie soll der Notarzt nun von euren Vorerkrankungen wissen? Ihr könnt es ihm ja in eurer Lage nicht sagen. Da hilft euch die App ICE Notfallinfo weiter. ICE steht hier nicht etwa für den InterCity Express der Deutschen Bahn, sondern ist eine internationale Abkürzung für „In case of Emergency“. Im Grund könnt ihr eure medizinischen Daten hier erfassen und jeder kann die Daten auf eurem Handy einsehen.

Welche Daten kann ich erfassen?

Es geht los bei ganz banalen Stammdaten, wie Name und Adresse, über eure Religionszugehörigkeit, bis zu eurem aktuellen Medikamentenplan. Ebenfalls könnt ihr bekannte Krankheiten und Allergien erfassen.
Um im Zweifel einen schnellen Kontakt zu eurem Hausarzt oder zur Krankenversicherung herstellen, bietet die App auch hierfür Felder an.

Wie kommen die Helfer an meine Daten?

Hier wird es ein wenig knifflig und hier kommen die Nachteile einer digitalen Lösung zum Tragen. Mein Handy ist so eingestellt, dass auf dem Sperrbildschirm keine Benachrichtigungen angezeigt werden und ich das Gerät mittels Gesicht, Finger oder PIN entsperren muss. Dies führt dazu, dass bei mir keiner auf die Notfallapp zugreifen kann, der mein Handy nicht entsperren kann. Ob es hier in Zukunft eine Lösung gibt, kann ich nicht sagen.

Im Normalfall könnt ihr die App auf euren Homescreen legen oder die permanente Benachrichtigung aktivieren, sodass jeder schnell an die Daten kommt. Ob ihr eure Handys lieber vor unbefugten Zugriff schützen oder Zugriff auf die Notfall erlauben wollt, müsst ihr selbst entscheiden.

Fazit: Kleiner Helfer, der Leben retten kann!

Die App ICE Notfallinfo, entwickelt von Sven Owsianowski – in Widmung an seinen verstorbenen Hund, kann definitiv Leben retten, aktuell leider zugunsten der Datensicherheit meines Handys. Hier würde ich mir eine Lösung von Android wünschen, sodass sich Notfallapps in den Sperrbildschirm einklinken können.

9.2Score10Funktion8Bedienung8Design10Umfang10Editor's Choice
ICE Notfallinfo
ICE Notfallinfo
Entwickler: Sven Owsianowski
Preis: Kostenlos+
close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder