Android Lost – Smartphone verloren? Behalte die Kontrolle!

Gerade das neuste Android-Flagschiff gekauft und nun laufen einem schon die Gedanken durch den Kopf: „Was ist, wenn es mir geklaut wird oder ich es in meiner Tollpatschigkeit einfach irgendwo liegen lasse?“ Hier hat Google bereits eine Lösung mit „Find my Device“ (ehem. Gerätemanager), doch die Möglichkeiten sind hier sehr beschränkt. Android Lost bietet mehr… Viel mehr!

Android Lost selbst besteht wie auch Googles „Find my Device“ aus einer App und einer Weboberfläche, über welche wir unser Smartphone später steuern können.

Installation der App

Zuerst müssen wir uns die Android Lost-App aus dem Play Store runterladen und installieren. Ist dies erledigt, starten wir diese. Und jetzt festhalten: Hier bekommst Du nochmal das schöne Design von Android 2.2 alias Froyo zu sehen. Du fragst dich sicherlich, warum die App optisch nicht weiterentwickelt wird? Nun, die App selbst ist auch noch für Android 2.2 verfügbar und die App startest Du einmal auf deinem Smartphone, um sie einzurichten und dann nie wieder. So, nun weiter im Text. Wir klicken nun einmal auf „Request Administrator rights“ und gewähren diese, damit wir das Smartphone am Ende auch vollständig steuern können. Die App selbst verbindet sich beim ersten Start automatisch mit deinem Google-Konto, womit wir uns gleich auf der Weboberfläche anmelden können. Fertig, mehr müssen wir nicht einrichten.

Über das Hamburger-Menü in der linken Ecke blenden wir die Bottom-Bar ein und haben hier noch weitere Optionen: „Security level“, „Troubleshooter“, „Advanced“ und „Privacy policy“. Im Punkt „Advanced“ können wir beispielsweise die Geräteadministatorrechte, die wir zuvor gewährt haben, wieder entfernen oder auch die Premium-Funktionen via In-App-Kauf für ordentliche 3,35 € erwerben. Später mehr dazu.

Mein Handy ist weg… Was nun?!

Wir besuchen direkt die Webseite www.androidlost.com und verbinden uns mit unserem Google-Konto. Nun wählen wir den Punkt „Befehle“ aus und schon kann es losgehen.

Kleiner Hinweis vorneweg: Da sich mit jeder neuen Android-Version etwas ändert, sind nicht alle Funktionen für alle Geräte/Versionen verfügbar. Diese sind auf der Weboberfläche ausgegraut und verlinken ebenfalls zu einer Seite, die Näheres dazu erklärt.

Basic

Unter Basic bieten sich uns Optionen an, wie das Telefon laut klingeln zu lassen sowie das Display aufblinken zu lassen, um es auch im Dunkeln zu sehen. Die Dauer des Alarms ist einstellbar. Wir können hier auch einen eigenen Alarmton verwenden. Auch können wir das Telefon vibrieren lassen, den Standort abrufen oder uns eine E-Mail senden lassen, bevor der Akku leer wird. Nicht wundern, dass Du beim Abrufen des Standorts keine Meldung etc. erhalten hast. Dazu musst Du oben im Menü auf Logs gehen und dort lässt sich über das Bildschirm-Icon der Standort anzeigen.

Status

Hier bietet sich uns als allererstes die Option an, den aktuellen Status unseres Smartphones abzurufen. Auch hier findest Du das Ergebnis, wie bei der Standortabfrage, im Menüpunkt „Logs“. In Anschluss dieses Absatzes könnt ihr einmal die ausführliche Ausgabe der Statusabfrage angucken. Wir können in diesem Punkt auch auswählen, ob wir den Benachrichtigungston, Bluetooth, Blitz oder WiFi ein- oder ausschalten möchten. Abschließend können wir uns sogar eine Liste ausgeben lassen von allen installierten Apps auf dem Smartphone.

Kleiner Hinweis: Persönliche Daten wurden von mir ersetzt.

Your phones status is:

AndroidLost version=2.75
Allowed SMS number=
SMS pin=
SMS notification number=
Boot message=
Overlay message=
Polling service running=false
Premium version=false
AL server=https://androidlost.appspot.com/

System Volume=0 of 7
Audio Mode=Silent mode

Is rooted=false

Emails=[max.mustermann@gmail.com]

Battery level is 45/100
temp is 26.0 degrees celcius
voltage is 3737 mV
status is BATTERY_STATUS_DISCHARGING
plugged is Not plugged in

GPS=true
Wifi on=true
Network on=false
Location providers=[passive, gps, network]
Enabled providers=gps,network
Low power location email=false

Wrong PIN picture=false

imei=123456789012345
brand=OnePlus
board=sdm845
device=OnePlus6
display=ONEPLUS A6003_22_180517
hardware=qcom
manufacturer=OnePlus
model=ONEPLUS A6003
product=OnePlus6
codename=REL
version=8.1.0

Phonenumber: +4912345678901
Operator: Telekom.de
SIM Operator: Telekom.de
SIM Serial number: 12345678901234567890
Voice mail number: 1234
Subscriber ID: 123456789012345

IP number=
[type: WIFI[]
state: CONNECTED/CONNECTED
reason: (unspecified)
extra: „Endoplasmatisches Retikulum“
failover: false
available: true
roaming: false]
WIFI name=“Endoplasmatisches Retikulum“

Cell ID: 1234567
LAC: 12345
MCC: 123
MNC: 1

Admin rights active=true
Password minimum length=0
Password maximum Alphabetic length=16
Password maximum Alphanumeric length=16
Password maximum Numeric length=16
Password maximum Something length=16
Password quality=0
Current failed PW attempts=0
Maximum attempts before wipe=0
Maximum time to lock=0
Password sufficient=true
Current quality=0

Screen timeout set to 600 seconds

Created at: Wed Jun 06 20:30:53 GMT+02:00 2018

External IP=

 

Nachrichten

Du möchtest jemandem, der dein Smartphone findet, eine Nachricht senden? Kein Problem! Im entsprechenden Punkt kannst Du deine Nachricht eintragen und diese wird nun auf deinem Smartphone angezeigt, bis jemand auf „OK“ klickt. Dabei können wir auch ein Foto vom Finder/Dieb machen. Von hier lässt sich auch eine SMS über unser Smartphone an jemanden verschicken sowie den SMS Ein- und Ausgang abrufen usw.

 

Sicherheit

Mit diesen Punkten können wir die Systemeinstellungen etwas manipulieren, wie bspw. den Bildschirm-Timeout oder die Sperrzeit einstellen. Falls der Dieb eine andere Sim-Karte einlegt, werden wir darüber benachrichtigt und wir können auch unsere komplette SD-Karte löschen oder gar einen kompletten Wipe durchführen, um zumindest unsere Daten unzugänglich zu machen. Die Option „App verstecken“ kann ich jedem von euch empfehlen, damit wird die Android Lost-App erst gar nicht im App-Drawer angezeigt und somit von einem Dieb gar nicht entdeckt.

Mobile

An erster Stelle bietet sich eine Option an, mit der Du dein Handy sprechen lassen kannst, falls der Dieb nicht auf deine ganzen Nachrichten reagiert. Deine Anrufliste und Browserchronik lässt sich hier ebenfalls abrufen. Du kannst auch Töne aufnehmen, um eventuelle Gespräche aufzuzeichnen oder auch ein Foto von der Front- oder Rückkamera machen. Jedoch gilt zu beachten, dass sich die App leider bei letzterem öffnet. Dies tut sie jedoch nicht, wenn wir die App über die zuvor erwähnte Option „App verstecken“ ausblenden lassen. Dann popt nur ein kleines schwarzes Fenster mit „Memory Error“ auf und verschwindet wieder.

Sicherung

Android Lost bietet ebenfalls die Option an, deinen SMS-Eingang sowie Kontakte, Töne und Fotos zu sichern. Wir können hier an dieser Stelle einen FTP-Server eintragen, worauf anschließend die Sicherungen kopiert werden. Aber diese Optionen sind mit Vorsicht zu genießen, da diese laut Beschreibung noch Prototypen sind und nicht 100 % zuverlässig funktionieren. Ebenfalls lassen sich die Sicherungen aktuell noch nicht wiederherstellen.

Premium

Mit Premium-Funktionen können wir eine beliebige App über den Package-Name (bspw. de.rooboo.android.main für die APPkosmos.de-App) starten oder auch nach Kontaktnamen suchen und mit Root-Rechten lässt sich auch ein Neustart ausführen oder das Gerät ausschalten. Es gibt noch die Option „Browserinhalt“, welche einen Webserver auf dem Smartphone starten soll, mit der man dann Sachen über den internen Speicher runterladen kann, doch diese Funktion funktioniert nicht, ist aber auch als Testversion gekennzeichnet. Mit einer Android-Version kleiner 2.3.5 wäre es auch noch möglich, einen Screenshot zu erstellen.

SMS-Befehle

Über den Punkt SMS können wir Android Lost auch mittels SMS-Befehlen steuern, doch das nun auch noch zu erklären, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Ich verweise daher auf die Webseite, wo alles schön ausführlich erklärt wird.

Fazit: Ein mächtiges Tool, um sein Lost Android wiederzufinden.

Auch wenn mittlerweile unter den aktuellen Android-Versionen manche Funktionen nicht mehr verfügbar sind, ist Android Lost immer noch meine Lieblingsapp, wenn es darum geht, ein verlorenes Handy wiederzufinden. Ich persönlich habe die App schon seit meinem ersten Smartphone, dem Samsung Galaxy S2, auf jedes meiner Smartphones installiert und möchte diese nicht mehr missen, gerade da Googles App „Find my Device“ bei weitem nicht so viele Optionen bietet. Die Premium-Funktionen finde ich etwas sehr teuer für die paar Funktionen mehr, aber auf diese kann man – ehrlich gesagt – auch voll verzichten.

8.5Score9Funktion9.5Bedienung4Design9.8Umfang10Editor's Choice
Lost Android
Lost Android
Entwickler: Theis Borg
Preis: Kostenlos+

Android Lost-Webseite

close
Heyho! Dir gefällt es hier?
Der APPkosmos.de Newsletter informiert Dich jeden zweiten Sonntag über Testberichte rund um Apps, Gadgets & Smarthome.
Zu den Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfelder